Thema: Erwerbsgemindert oder berufsunfähig – Was wäre wenn?

Iserlohn – Der Vortrag am Montag, 11. März 2019, den die Volkshochschule Iserlohn und die Deutsche Rentenversicherung Westfalen anbieten, richtet sich an all diejenigen, die sich über die gesetzliche Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit informieren möchten.
Eine Situation, mit der Sie möglicherweise bis vor kurzem noch nicht gerechnet haben ist eingetreten: Ihr Gesundheitszustand lässt eine weitere Erwerbstätigkeit nur noch eingeschränkt oder überhaupt nicht mehr zu. Jetzt stellen sich die Fragen: „Muss ich einen Rentenantrag stellen?“ „Wenn ja, wo?“ „Oder bekomme ich die Rente automatisch?“ „In welchem Umfang darf ich noch hinzuverdienen?“

In den vergangenen Jahren hat der Gesetzgeber bei den Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit erhebliche Änderungen vorgenommen. Die Änderungen hinsichtlich einer drohenden Berufsunfähigkeit werden ebenso dargestellt, wie die Auswirkungen durch die Verschiebung der Altersgrenzen.
Veranstaltungsort: Volkshochschule im Stadtbahnhof, Bahnhofsplatz 2, Raum 212, 58644 Iserlohn.

Veranstaltungsbeginn ist um 18:30 Uhr.
Die Teilnahme ist kostenlos.

Quelle: Deutsche Rentenversicherung Westfalen

Veröffentlicht von:

Annalena Rüsche
Annalena Rüsche
Annalena Rüsche befindet sich aktuell in der Vorbereitung zum Studium. Sie absolviert in unserer Redaktion ihr Jahrespraktikum. Im Anschluss will Sie "Medienmanagement" studieren. In unserer Redaktion ist sie aktuell für den Newsdesk zuständig und hält Ausblick nach aktuellen und für unsere Leser wertvollen Informationen. Sie ist unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de direkt erreichbar.

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere