Schläge nach Auseinandersetzung

Iserlohn – Am Rand eines Hallenfußball-Turniers in der Sporthalle der Hauptschule an der Mühlenstraße ist es am späten Freitagabend (03.01.2020) zu einer Auseinandersetzung gekommen. Vier Unbekannte, etwa 40-jährige Männer sollen demnach begonnen haben, auf einen 18-jährigen Lüdenscheider einzuschlagen. Die Auseinandersetzung begann im Foyer der Schule und verlagerte sich dann nach draußen vor den Haupteingang. Der junge Mann wurde später vom Rettungsdienst versorgt und ins Krankenhaus transportiert. Drei weitere junge Männer im Alter zwischen 18 und 20 Jahren bekamen ebenfalls Schläge und beklagten zerrissene Kleidungsstücke.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de für unsere Leser erreichbar.
Die mobile Version verlassen