Iserlohn Am 07.11.2018, gegen 07.40 Uhr, befuhr eine 37-jährige Iserlohnerin die BAB 46 in Fahrtrichtung Hagen. Auf der Hembergbrücke sah sie bei der Annäherung zwei Jungen stehen. Als sie sich mit ihrem PKW VW Passat unmittelbar vor der Brücke befand, warfen die Jungs einen Stein auf das herannahende Fahrzeug der Iserlohnerin. Mit einem lauten Knall zersplitterte die Windschutzscheibe. Die Fahrzeugführerin konnte glücklicherweise das
Fahrzeug trotz des Schreckens abfangen. Im Anschluss an den Steinwurf flüchteten die Kinder. Die beiden Jungs kann sie wie folgt beschreiben : ca. 12- 14 Jahre alt, einer war schlank und groß, hatte dunkelbraune Haare, trug eine dunkle Jacke mit Kaputze und einen dunklen Rucksack auf dem Rücken. Der andere Junge trug eine dickere, dunkelfarbige Jacke und hatte ebenfalls einen Rucksack auf dem Rücken. Die Polizei weißt in diesem Zusammenhang noch mal darauf hin,dass Steinewerfen von einer Brücke auf fahrende Fahrzeuge kein Kinderspiel ist. Eltern sollten ihre Kinder diesbezüglich eindringlich ermahnen. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Iserlohn (Tel.: 9199-7105 oder 9199-0) in Verbindung zu setzen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer KreisBrücke

Veröffentlicht von:

Annalena Rüsche
Annalena Rüsche
Annalena Rüsche befindet sich aktuell in der Vorbereitung zum Studium. Sie absolviert in unserer Redaktion ihr Jahrespraktikum. Im Anschluss will Sie "Medienmanagement" studieren. In unserer Redaktion ist sie aktuell für den Newsdesk zuständig und hält Ausblick nach aktuellen und für unsere Leser wertvollen Informationen. Sie ist unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de direkt erreichbar.

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Ihr Kommentar zum Thema

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere