Menden – Das MAT-Kindertheater startet eine intensive Probenwoche, denn am Freitag, 18.11.2016 wird das span- nende Stück „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ in Lendringsen zum ersten Mal aufgeführt. Dann muss alles klappen: Nur so können die Abenteuer um das Findelkind Jim Knopf und Lukas den Lokomotiv- führer und seiner Lokomotive Emma für die Kinder auf der Bühne spannend umgesetzt werden.

Quelle: Stadt Menden (Sauerland)

Quelle: Stadt Menden (Sauerland)

Dieses Theaterstück schrieb Christian Berg nach dem Kinderbuch von Michael Ende – die Musik stammt von Konstantin Wecker.

Die Geschichte handelt von dem kleinen farbigen Jungen Jim Knopf, der eines Tages in einem Paket auf der Insel gelandet ist, niemand weiß woher. Frau Waas kümmert sich seitdem liebevoll um das Findelkind. Und ausgerechnet wegen Jim Knopf gibt es plötzlich zu wenig Platz auf der Insel? Soll Emma etwa ver- schwinden? Soll Lukas auswandern? Und genau das tut Lukas: Er macht die Emma wasserdicht und will übers Meer entschwinden, aber der kleine Jim Knopf kommt mit, denn er ist schließlich der kleinste feine Kerl, den Lukas je getroffen hat.

Auf ihrer Reise landen sie im fernen Land China, werden fast ins Gefängnis geworfen und vom mächtigen Kaiser gerettet. Und der ist sehr sehr unglücklich, weil eine Bande von Seeräubern seine Tochter Li Si ge- raubt hat. Natürlich beschließen die beiden Helden Jim und Lukas sofort, die Prinzessin zu befreien.

Damit beginnt eine Reise voller Abenteuer bis ans Ende der Welt, bis zum Mund des Todes und sogar in die unheimliche Drachenstadt. Dort herrscht der gefährliche Drache Frau Mahlzahn, die Kinder hasst. Kann der Halbdrache Nepomuk ihnen helfen? Oder der Scheinriese Tur Tur?

Warum verkleidet Lukas seine Lokomotive Emma als Drache? Wie um alles in der Welt können der kleine Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer, die Prinzessin Li Si und all die anderen Kinder befreien?

Die Darsteller freuen sich darauf, die Charaktere um Jim Knopf zum Leben zu erwecken. Aber nicht nur die Schauspieler auf der Bühne – nein, auch die Zuschauer im Saal müssen singen und helfen, dass die Aben- teuer bestanden werden.

Die Aufführungen für Grundschulen und Kindergärten – in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt sind am 18.11. in der Realschule Lendringsen und in der Wilhelmshöhe am 23.11. und 01.12.2016 jeweils um 08.30 Uhr und 10.30 Uhr. Weitere Informationen sind zu finden auf www.menden.de/Schulkultur/MAT.

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou veröffentlichte diesen Artikel auf Südwestfalen Nachrichten. Sie ist in der Lüdenscheider Redaktion unter 02351-9749710 und per Mail unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere