Lüdenscheid – Ob gebrochene Teddyarme, Husten oder Bauchschmerzen: Nach einem Besuch in der Teddybärklinik im Klinikum Lüdenscheid sind die flauschigen Freunde bald wieder putzmunter.

Am Tag der offenen Tür (03.09.2016) im Klinikum Lüdenscheid lädt die Kinderklinik zusammen mit dem Förderverein Kinderklinik Lüdenscheid e.V. kleine Besucher in die Teddybärklinik ein. Das Team von Ärzten und Schwestern kümmert sich an diesem Tag liebevoll um die Krankheiten und Verletzungen von Teddybären, Puppen und allen anderen Kuscheltieren. Also nicht vergessen: Bringt eure Lieblingstiere mit!

Vom Namen, über das Alter, bis hin zu Allergien oder Impfungen – bevor die Behandlung losgehen kann, erfragen die Teddyärzte in einer Anamnese alle wichtigen Details zu den Kuscheltieren ihrer kleinen Gäste. Dann geht es für die „Patienten” ab auf die Waage, denn das Gewicht ist für die weitere Behandlung sehr wichtig. Genauso wie die Größe des Kuscheltieres. Dafür wird ein Messband angelegt, an dem die Teddy-Docs ganz genau ablesen können, wie groß der Teddy oder die Puppe ist. „Und das tut auch gar nicht weh – versprochen”, sagt Dr. Bernhard Köster, Direktor der Kinderklinik am Klinikum Lüdenscheid.

Quelle: Nicole Lüling

Quelle: Nicole Lüling

In seiner Teddybärklinik soll der Arztbesuch mit Hilfe von Kuscheltieren nachgespielt werden. Durch das Rollenspiel zwischen Arzt und Patient, ohne dabei selbst Patient zu sein, soll den Kindern die Angst vor Krankenhäusern und Ärzten genommen werden. Außerdem wird den Kindern spielerisch Wissen über Krankheiten vermittelt.

Im Behandlungsraum werden die Kuscheltiere daher auch wie im richtigen Leben von Kopf bis Fuß untersucht. Abhorchen, abklopfen oder Verbände und Pflaster anlegen. Die Teddyärzte geben sich große Mühe, damit es den plüschigen Freunden bald wieder besser geht. Sind die Teddyarme oder –beine sogar gebrochen, kann ein ganz spezielles Teddy-Röntgengerät die beste Diagnose liefern. Die Ärzte und Schwestern erklären den kleinen Besuchern anhand des Röntgenbildes gut und verständlich, was dem Teddy fehlt und wie er auf schnellstem Wege wieder gesund wird. „Teddy-Doc” Bernhard Köster stellt ein Rezept aus, mit dem die Kinder für ihre kranken Kuscheltiere die passende Medizin am Apotheken-Tisch abholen können.

Über die Märkischen Kliniken GmbH:
 Die Märkische Kliniken GmbH ist ein kommunaler Krankenhausverbund in privater Rechtsform mit Sitz in Lüdenscheid. Sie wurde 1974 gegründet und war damals eine der ersten Krankenhaus-GmbHs in Deutschland. Träger des Unternehmens ist der Märkische Kreis. Zur Gesellschaft gehören neben dem Klinikum Lüdenscheid mit der Stadtklinik Werdohl und dem Marienhospital Letmathe noch zwei Krankenhäuser der Grundversorgung. Die drei Häuser zusammen versorgten 2015 ca. 43.000 Patienten stationär und rund 105.000 ambulant.

Textautor: Lüling, Nicole

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere