Hemer – In der städtischen Kindertageseinrichtung Sternenburg gibt es jetzt viele kleine Profis für Müllvermeidung und Mülltrennung.

Im Rahmen eines Abfallworkshops, der vom Klimamanager der Stadt Hemer (Martin Rabe) initiiert und vom Umweltberater der Verbraucherzentrale (Bernhard Oberle) organisiert wurde, lernten die Kinder das Kaninchen Moppel kennen. Zusammen mit Moppel begegneten sie verschiedenen Abfällen, die sie aus ihrer Umgebung kennen und erfuhren, wie diese vermieden bzw. richtig entsorgt werden können.

Anschließend wurde das Wissen noch spielerisch vertieft und exemplarisch eingeübt. Von der Herangehensweise war Bürgermeister Michael Esken begeistert: „So merken die Kleinen schnell, Umweltschutz ist nicht nur interessant, sondern kann auch richtig Spaß machen.“

Foto: Stadt Hemer

Foto: Stadt Hemer

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere