Ausbildung SüdwestfalenJunge MenschenLüdenscheidMKSüdwestfalen-Aktuell

Landrat begrüßt neue Auszubildende

Märkischer Kreis (pmk) – Herzlich willkommen hieß Landrat Thomas Gemke zwölf neue Auszubildende in der Kreisverwaltung.

Fünf von ihnen haben bereits am 1. August 2014 ihre Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten angetreten. Zum 1. September wurden jetzt sieben Kreisinspektoranwärter/innen verpflichtet. In den nächsten Monaten stehen den “Neuen” neben Ausbildungsleiterin Katja Fall und Personalrat Bernd Benscheidt fünf Paten aus dem dritten Ausbildungsjahr zu Seite. Susanne Kemmerling, Leiterin des Fachdienstes Personal, machte deutlich, dass die Kreisverwaltung zunehmend auf Nachwuchskräfte angewiesen sein wird.

Für Katja Fall hat das Bewerbungsverfahren für das nächste Jahr bereits begonnen. Bis zum 1. Oktober 2014 können sich junge Damen und Herren bei der Kreisverwaltung für folgende Ausbildungsberufe bewerben: Kreisinspektoranwärter/in (Duales Studium zum Bachelor of Law), Verwaltungsfachangestellte/r, Vermessungstechniker/in, Geomatiker/in, Fachinformatiker/in, Fachrichtung Systemintegration.

Die Unterlagen müssen schriftlich eingereicht werden. Bei Fragen oder einem ausführlicheren Beratungsgespräch können sich Interessenten gerne bei der Ausbildungsleiterin Katja Fall unter Telefon 02351/966-6204 melden. Weitere Informationen unter www.maerkischer-kreis.de.

Die neuen Auszubildenden der Kreisverwaltung (Foto: Erkens/Märkischer Kreis).
Die neuen Auszubildenden der Kreisverwaltung (Foto: Erkens/Märkischer Kreis).

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!