Lüdenscheid. Dem Fachdienst Gesundheitsschutz und Umweltmedizin des Märkischen Kreises ist ein neuer Fall von Neuer Grippe (sogenannte Schweinegrippe) gemeldet worden (Stand 6. August, 11.00 Uhr) – und zwar aus Lüdenscheid. Seit Mitte Juni sind beziehungsweise waren damit insgesamt 30 Menschen mit dem Influenzavirus A/H1N1 im Kreisgebiet infiziert.

h1n1-schweinegrippeVor diesem Hintergrund rät der Fachdienst Gesundheitsschutz und Umweltmedizin des Kreises noch einmal dazu, die Hygieneempfehlungen strikt zu beachten. Wer Grippesymptome hat, sollte auf jeden Fall größere Menschenansammlungen meiden, um so die Gefahr einer Ansteckung mit dem Influenzavirus H/A1N1 zu minimieren. Betroffene Menschen werden ebenfalls dringend darum gebeten, telefonisch, unter Angabe der Symptome, ihren Hausarzt anzurufen und einen Termin zu vereinbaren. Sie sollten auf gar keinen Fall einfach in der Praxis auftauchen.

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere