BlaulichtreportLüdenscheid NachrichtenMKSüdwestfalen-AktuellThemenTopmeldungen

Lüdenscheid: Polizei fahndet nach mutmaßlichen Bankräubern

Lüdenscheid. Hinsichtlich des versuchten Banküberfalls auf die Sparkassenfiliale „Bräucken“, Lüdenscheid, Hochstr. 87, am 15.05.09 hat sich zwischenzeitlich aufgrund der Ermittlungen ein dringender Tatverdacht gegen zwei griechische Landsmänner ergeben. Gegen 11.10 Uhr stürmten damals zwei maskierte und mit Pistolen bewaffnete Täter die Sparkassenfiliale am „Bräucken“. Die junge Kassiererin wurde mit den Worten „Überfall“ und unter Vorhalt einer Waffe zur Herausgabe des Geldes aufgefordert.

Wenig später flüchteten die Räuber über die Schützenstraße in Richtung Alsenstraße, wo sie auf einem kleinen Fußweg zwei Kapuzenpullis (unter anderem ein blauer Dickies – Pulli) , eine Sporthose, einen weißen Handschuh und eine Tragetasche verloren. Die Sparkasse setzte eine Belohnung in Höhe von 2500 Euro aus. Aufgrund eines Hinweises wurde am 20.01.2010 eine Wohnungsdurchsuchung bei dem 24-jährigen Lüdenscheider, Spitzname „Valantis“ Hrisobalantis T. durchgeführt. Mittäter des T. soll nach den bisherigen Ermittlungen ein 39 – jähriger Landsmann mit Spitznamen „Americano / Amerikaner bzw. Bill“ gewesen sein. Dieser dürfte sich Mitte letzten Jahres aus Lüdenscheid abgesetzt haben.

Da beide Tatverdächtigen flüchtig sind, wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hagen vom Amtsgericht Lüdenscheid zwei Untersuchungshaftbefehle gegen diese Personen erlassen. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise hinsichtlich der Aufenthaltsorte der Gesuchten, die unter der Telefonnummer 02351 – 9099 – 0 entgegen genommen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"