BalveMKTopmeldungenVerschiedenes

„Luise heizt ein“ am 5. September

Balve (pmk) – Das Festival „Luise heizt ein“ in und an der Luisenhütte in Balve-Wocklum findet in diesem Jahr am Samstag, 5. September, statt. Grund für den späteren Termin ist das Licht. „Die Sonne wird eineinhalb Stunden eher untergehen als Ende Juni“, weiß Detlef Krüger, Fachdienstleiter Kultur und Tourismus des Märkischen Kreises, „und damit haben wir 1,5 Stunden länger die Möglichkeit, unsere Luisenhütte ins rechte Licht zu setzen“.

Erstmalig kommt in diesem Jahr ausgefeilte Laser-Technik beim Festival-Finale zum Einsatz. Für Konzeption und Umsetzung konnte die Arnsberger Agentur „Laser & Vision“ gewonnen werden. Doch bevor die Laser-Show startet, bietet das Programm jede Menge Aktionen. Gestartet wird ab 17 Uhr mit feurigen Mitmachaktionen und Experimenten zum Thema „Licht“.

Laser-Schau über der Luisenhütte in Balve-Wocklum (Foto: Niclas Waldheim/Märkischer Kreis).
Laser-Schau über der Luisenhütte in Balve-Wocklum (Foto: Niclas Waldheim/Märkischer Kreis).

Ab 18 Uhr heizen der „Feuermann“ mit feuriger Jonglage und „The Royal Squeeze Box“ dem Publikum ein. „The Royal Squeeze Box” („Die königliche Quetschkommode“ Roman D. Metzner und Aaron Perry) sind spezialisiert auf die Songs von Queen und Mr. Mercury. Mit beginnender Dunkelheit werden rund um die Luisenhütte immer mehr Illuminationen zu sehen sein. Manchmal sind es wie lebend pulsierende Leuchtkugeln, manchmal ändert die Luisenhütte wie von Zauberhand ihre Ausstrahlung. Eine Video-Projektion lässt die Besucher ahnen, welche Höhen und Tiefen die alte Hochofendame und die mit ihr verbundenen Menschen erlebt haben, und eine Inszenierung auf dem Hüttenteich verspricht die Begegnung mit einem rätselhaften Wesen.

Zwischendurch wird Radiokoch Volkhard Nebrich einen Blick in den Kochtopf zulassen. Getreu seinem Motto „Regional & Saisonal“ zeigt er, was die Küche im 19. Jahrhundert für die damaligen Hüttenarbeiter oder die adelige Herrschaft zu bieten hatte.

Selbstverständlich werden auch Führungen durch die Hochofenanlage angeboten. Neu im Angebot sind Führungen durch das Schloss Wocklum. Um 17 Uhr, 18 Uhr und 19 Uhr werden Rundgänge durch die Wohnstätte der Familie Landsberg-Velen angeboten. Weil die Teilnehmerzahlen begrenzt sind, sollten sich Interessierte im Vorfeld telefonisch anmelden unter 02352/966-7034 oder per E-Mail unter [email protected].

Der Eintritt zur Veranstaltung, in die Luisenhütte und in das Museum für Vor- und Frühgeschichte der Stadt Balve ist frei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"