Aktuelles aus den OrtenAltenaJunge MenschenLüdenscheid NachrichtenMKSoziales und BildungSüdwestfalen-Aktuell

Mailänder Austauschschüler zu Gast in Lüdenscheid

Lüdenscheid – Bereits zum sechsten Mal sind in letzer Woche italienische Oberstufenschüler Gast der beiden Staberger Gymnasien. Die deutsch-italienische Schulpartnerschaft zwischen dem Zeppelin- und dem Geschwister-Scholl-Gymnasium auf Lüdenscheider Seite und dem „Instituto Artemisia Gentileschi“ aus Mailand besteht seit 2011. Nachdem vor einem Monat Staberger Schüler Mailand besuchten, waren jetzt die 26 Jugendlichen aus Italien mit den gastgebenden Schülern und Lehrern beider Institutionen zu einem Empfang im Lüdenscheider Rathaus.

Quelle: Stadt Lüdenscheid
Quelle: Stadt Lüdenscheid

Bürgermeister Dieter Dzewas begrüßte die Gäste aus Mailand und lobte die Freundschaft der beiden Schulen, durch die ein praktischer Austausch zwischen zwei Ländern in einem gemeinsamen Europa entstehe und gefördert werde. Den Schülern wünschte Dzewas eine gute Zeit in Lüdenscheid, in der sie die deutsche Kultur kennen lernen und Freundschaften schließen können.

In den kommenden Tagen werden die italienischen Gäste am Unterricht in den Lüdenscheider Gymnasien teilnehmen, die Stadt kennen lernen und Tagesausflüge nach Altena, Köln und Wuppertal unternehmen.

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou veröffentlichte diesen Artikel auf Südwestfalen Nachrichten. Sie ist in der Lüdenscheider Redaktion unter 02351-9749710 und per Mail unter [email protected] erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"