Aktuelles aus den OrtenJunge MenschenMendenMKSüdwestfalen-Aktuell

Menden – Große Kinderkarnevalsparty in Lendringsen

Menden – Am Rosenmontag, den 27.02.2017 sind auch in diesem Jahr die Bieberschlümpfe, der evangelische Kindergarten Lendringsen, das städtische Familienzentrum Zeisigstraße und der Stadtteiltreff Lendringsen beim Kinderkarneval im Matthias-Claudius-Haus der evangelischen Kirche in Lendringsen aktiv.

Für die Kinder gibt es ein buntes Programm mit Musik, Mitmachtänzen und viel Spaß. Gäste werden unter anderem das Kinderprinzenpaar der MKG Kornblumenblau und ein Ballonkünstler sein.

Neben dem Bühnenprogramm werden Bastelangebote, Bewegungsspiele und die Zeitungs-Zerreißecke dafür sorgen, dass alle Kinder ganz viel Spaß und Freude haben. Auch ein großer Schminkstand ist vor Ort, an denen sich die Kinder eine Vielzahl von Motiven aussuchen können. Einlass ist ab 13 Uhr, alle Aktionen beginnen um 14 Uhr und enden um 17 Uhr. Der Eintritt beträgt für Kinder und Erwachsene 2 Euro.

Die Bieberschlümpfe übernehmen auch in diesem Jahr wieder die Bewirtung der Besucher des Kinderkar- nevals. Es werden warme und kalte Getränke, sowie Pommes und Würstchen angeboten.

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou veröffentlichte diesen Artikel auf Südwestfalen Nachrichten. Sie ist in der Lüdenscheider Redaktion unter 02351-9749710 und per Mail unter [email protected] erreichbar.

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!