Menden – Weil er Probleme mit seiner Wohnungstür hatte, bestellte ein Mendener am Samstagabend (26.10.2019) einen Schlüsseldienst. Kurz nach 23 Uhr kamen zwei junge Männer. Es wurde ein Preis von mehreren hundert Euro vereinbart. Nach dem Auswechseln des Türschlosses verlangten die Männer am Sonntag gegen 1 Uhr eine vierstellige Summe. Der Kunde war damit natürlich überhaupt nicht einverstanden. Er rief die Polizei. Da wurden die Männer plötzlich schnell: Sie setzten sich ins Auto und fuhren mit einem silbernen Passat davon. Den angeblichen Schlüsseldienst hatte der Kunde im Internet gefunden und über eine Handy-Nummer angerufen. Die Polizei ermittelt wegen eines versuchten Leistungsbetruges.

Ein paar Tipps gegen Schwarze Schafe unter Handwerker-“Notdiensten” und Schädlingsbekämpfern:

Quelle: MasterTux / pixabay.com

  1. Vergleichen Sie die Preise.
  2. Vereinbaren Sie einen Festpreis.
  3. Schildern Sie dem Schlüsseldienst / Schädlingsbekämpfer genau, was passiert ist.
  4. Definieren Sie, was genau gemacht werden soll.
  5. Achten Sie auf Zuschläge.
  6. Zahlen Sie nur was Sie vereinbart haben.
  7. Lassen Sie sich nicht nötigen.

Weitere Tipps gibt die Verbraucherzentrale unter: https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/umwelt-haushalt/wohnen/schluesseldienste-tipps-gegen-ueberzogen-hohe-rechnungen-6687

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de für unsere Leser erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema