Wer an die Karibik denkt, denkt automatisch auch an Reggae. Bob Marley hat den jamaikanischen Reggae berühmt gemacht und das Gefühl, das er mit seiner Musik vermittelt hat, lebt weiter. Mit viel Energie transportiert die Band „Marley’s Ghost“ am kommenden Freitag (19. Juli 2019) beim „Mendener Sommer“ nicht nur die Musik und die vielen großen Songs Bob Marleys, sondern auch
seine Message.

Frontmann Sebastian Sturm verkörpert dabei den „King of Reggae“, dessen unverwechselbare Stimme ihm schon oft in seiner musikalischen Laufbahn den Ruf eingebracht hat, die „deutsche Stimme Bob Marleys“ zu sein. Der charismatische Sänger ist ein leidenschaftlicher Frontmann, der das Publikum mitreißt und die Besucher regelrecht in seinen Bann zieht!

Ohne Zweifel gehört „Marley’s Ghost“ zu den besten Bob Marley Tribute-Bands, die Deutschland zu bieten hat. Seit vielen Jahren spielen die Musiker Konzerte und Festivals in ganz Europa. Ihre musikalische Reise hat sie aber auch schon nach Jamaika, der Wiege des Reggae, geführt. Mit enormer Spielfreude und ungebändigter Leidenschaft hat sich „Marley’s Ghost“ einen
hervorragenden Ruf als Live-Band erarbeitet.

Die Band „Marley‘s Ghost“ steht somit für energetischen Reggae voller Herzblut und Leidenschaft, die jeder Fan des „King of Reggae“ zu schätzen weiß. Die Besucher des „Mendener Sommers“ können sich auf einen ganz besonderen Abend freuen und erleben am Freitag, 19. Juli ab 20 Uhr somit das musikalische Erbe Bob Marleys live und hautnah! Umsonst und draußen – im Herzen der Stadt! Die Veranstaltung findet ab 20 Uhr auf dem Platz vor dem Alten Rathaus oder, je nach Witterung, unter dem Zeltdach des Neuen Rathauses statt. Der Eintritt ist frei und für kühle Getränke ist gesorgt!

Quelle: Stadt Menden

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de für unsere Leser erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere