KierspeLeserbeiträgeMKSportTopmeldungenVereine

Motoball-Altherren: Derby-Debüt im Kiersper Motodrom

Kierspe – Am vergangenen Freitag haben die Altherren-Mannschaften des MSF Tornado Kierspe und des MBC Kierspe ihr Debüt in der Kiersper Motoballarena gegeben und den knapp 100 Zuschauern ein weitestgehend einseitiges, aber spannendes und ansehnliches Spiel geliefert.

Die beiden Mannschaften – Ende 2013 gegründet – absolvierten zum Auftakt des Jubiläumsturniers des MBC Ihr erstes Pflichtspiel. Während die Tornados nur Feldspieler haben, die Ü40 sind und noch nie zuvor gespielt haben, fand man in den Reihen des MBC Kierspe auch ehemalige Spieler wieder.

Diese Tatsache führte unweigerlich dazu, dass die „Blauen“ in diesem kleinen Derby die Nase vorne hatten und das Spiel zum großen Teil vor dem Tor der „Roten“ stattfand.

Das erste Viertel begann mit viel Tempo des MBC und einem merklich nervösen Gast von nebenan.

Den Tornados fehlte hier die Routine, um direkt in das Spiel zu finden und einen entsprechenden Zugriff zu bekommen und so konnten die Gastgeber immer wieder gefährlich vor dem Tor von Sebastian Schmiedel auftauchen. Dieser hatte allerdings einen super Tag erwischt und konnte seinen Kasten sauber halten. „Es war mir klar, dass ich in den 60 Minuten einiges zu tun bekomme, aber in diesem Spiel musste ich von der ersten Minute an voll da sein und meinen Altherren die Rückendeckung geben die Sie brauchten um in das Spiel zu finden.“

Lothar Grabs (MBC) und Frank Schmiedel (Tornado) im Zweikampf um den Ball (Quelle: Sebastian Schmiedel/MSF Tornado Kierspe e.V.).
Lothar Grabs (MBC) und Frank Schmiedel (Tornado) im Zweikampf um den Ball – Quelle: Sebastian Schmiedel/MSF Tornado Kierspe e.V.

Im zweiten Viertel konnte der leicht verletzte Gästekeeper dann allerdings nichts gegen den platzierten Treffer von René Pakosch machen, als dieser einen 16-Meter in das rechte obere Eck platzierte. Wachgerüttelt von diesem ersten Gegentor konnten die Gäste jetzt auch ein paar Aktionen vor das Tor des MBC fahren, welche allerdings in der gut organisierten Verteidigung der Hausherren endeten. Durch diese Vorstöße in der Offensive liefen die Tornados allerdings in die Gefahr eines Konters, welcher auch nicht lange auf sich warten ließ. Kurz vor der Halbzeit war es dann Kay Marczinkowski, der alleine auf das Tor zufahren konnte und das 2:0 einnetzte.

Nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Gäste dann konzentrierter und fanden eine recht ausgewogene Mischung zwischen Defensive und Offensive. Dem MBC war es hier nicht mehr möglich, in der Häufigkeit vor dem Tornado-Tor aufzutauchen, wie sie es aus der ersten Hälfte gewohnt waren. Außer zwei schwachen Abschlüssen, die in den Armen des MBC-Keepers landeten, konnten die Gäste allerdings nichts weiter im Angriff vorweisen.

Erst im letzten Viertel gelang es den Gästen, ein paar gefährliche Aktionen in Form von 16-Metern und eines 11-Meters – getreten durch Waldemar Birkheim – auf das Tor von Lutz Weißpfennig zu bringen. Dieser konnte seine weiße Weste allerdings behalten und so ging das Spiel nach einigen Chancen auf beiden Seiten mit 2:0 zu Ende.

Sebastian Schmiedel (Tornado) rettet in letzter Sekunde einen 16-Meter von René Pakosch (MBC) - Quelle: Sebastian Schmiedel/MSF Tornado Kierspe e.V.
Sebastian Schmiedel (Tornado) rettet in letzter Sekunde einen 16-Meter von René Pakosch (MBC) – Quelle: Sebastian Schmiedel/MSF Tornado Kierspe e.V.

Nach diesem äußerst fairen Spiel waren sich beide Mannschaften einig darüber, dass man sich in Zukunft des Öfteren auf der Platzanlage in der Helle gegenüber stehen wird. Tornado-Trainer Ralf Hermel fügte noch hinzu: „Wir haben hier heute ein am Anfang einseitiges Spiel gesehen in dem meine Spieler aber von Viertel zu Viertel gewachsen und mutiger geworden sind. Wir brauchen solche Spiele, damit die Jungs merken, wie man sich in solchen Situationen verhalten muss. Ich bin guter Dinge, dass wir beim nächsten Aufeinandertreffen auch deutliche Offensivakzente setzen und ein Tor erzielen können.“

Aufstellung MBC Kierspe:
Lutz Weißpfennig – Lothar Grabs, Guido Schultze (C), Kay Marczinkowski, René Pakosch, Harald Konopka – Sigfried Mlodzikowski

Aufstellung Tornado Kierspe:
Sebastian Schmiedel – Waldemar Birkheim, Reiner Homrighausen (C), Frank Schmiedel, Bodo Vogelsang, Hartmuth Boller, Thomas Frambach, Kai Dunkel

Weitere Informationen gibt es auf www.facebook.com/tornadokierspe

Text: Sebastian Schmiedel

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!