KierspeLeserbeiträgeMKSportTopmeldungenVereine

Motoball-Bundesliga: Tornado mit einem Fuß im Halbfinale

Kierspe/Budel, Niederlande – Die Motoballer von Tornado Kierspe konnten am vergangenen Samstag die Tür in das Halbfinale um die Deutsche Motoball Meisterschaft aufstoßen.

Am 13.09. um 16.00 Uhr war es endlich soweit. Die Deutsche Motoball Meisterschaft startete in Ihre heiße Phase – die Play-Offs. Als Meister der Gruppe Nord trafen die Kiersper Motorradkicker auf den Vierten der Südliga und mussten somit im Hinspiel nach Budel in den Niederlanden reisen. Die Motoball-Verenigung Budel spielt seit der Auflösung der Niederländischen KNMV-Liga in Deutschland und hat es in diesem Jahr erstmals geschafft, in die Endrunde einzuziehen.

Kurz nach dem Anpfiff gelang den Routiniers Pascal Loskand und Oliver Sinn ein schneller Doppelschlag. Ab diesem Zeitpunkt konnten die Niederländer immer wieder heran kommen, schafften es aber nicht, den zwischenzeitlichen Ausgleich zu erzwingen.

Trainer Daniel Sachs zeigte sich über diesen Spielverlauf sehr zufrieden: “Genau so sollte das Spiel anfangen. Eine derartige Führung ist im Motoball eine der besten Ausgangssituationen für so eine Partie. Budel war noch nicht voll im Spiel und musste diesen Rückstand erst einmal verdauen. Wir waren jetzt am Zug und konnten unser Spiel machen. Zwar waren wir auch nicht in jeder Situation voll da und haben es am Anfang nicht geschafft, die Führung weiter auszubauen, aber wir konnten immer in Front bleiben und den Druck auf Budel konstant hochhalten.“

Top-Torschütze Oliver Sinn, verfolgt von Miel Loijmann (Quelle: Sebastian Schmiedel/MSF Tornado Kierspe e.V.).
Top-Torschütze Oliver Sinn, verfolgt von Miel Loijmann (Quelle: Sebastian Schmiedel/MSF Tornado Kierspe e.V.).

Zur Halbzeit stand es dann 3:5. Allerdings ging es für die Tornados mit einem Schock in die Pause. Top-Torschütze Oliver Sinn (4 Tore bis hier hin) musste nach einem harten Foul von den Sanitätern und Physiotherapeut Marius Loskand behandelt werden. Zum dritten Viertel war er dann allerdings wieder einsatzbereit und schien noch motivierter zurück zu kommen.

In der zweiten Hälfte waren die Kiersper dann konzentrierter und konnten den Vorsprung trotz einer etwas härteren Gangart durch Tore von Pascal Loskand, Oliver Sinn und Candy Häfner auf 3 Tore erhöhen. Somit ging es dann mit 5:8 in das letzte Viertel.

Der letzte Spielabschnitt war teilweise zerfahren. Die Niederländer versuchten, das Spiel noch zu drehen und machten Druck nach vorne. Hier war es dann der Tornado-Keeper Oliver Potthoff, der wieder mal bewies, warum er im letzten Jahr Europameister geworden ist. Mit einigen Paraden brachte er die Gastgeber um Goalgetter Miel Loijmanns zum Verzweifeln. Durch die große Konzentration der Niederländer auf die Offensive und eine mögliche Spielwendung gelang es Pascal Loskand dann allerdings, die Entscheidung herbei zu führen, indem er mit zwei Treffern den Endstand von 5:10 herstellte.

Der Kiersper Europameister Oliver Potthoff mit Bestleistung (Quelle: Sebastian Schmiedel/MSF Tornado Kierspe e.V.).
Der Kiersper Europameister Oliver Potthoff mit Bestleistung (Quelle: Sebastian Schmiedel/MSF Tornado Kierspe e.V.).

Die Motorsportfreunde Tornado Kierspe siegten verdient und machten den über 50 mitgereisten Fans Lust auf das Rückspiel. Doch zu sehr freuen sollte man sich noch nicht. Das machte auch Oliver Sinn nach dem Spiel klar: „Auch wenn wir 5 Tore Vorsprung haben und uns mit 10 Auswärtstoren nicht verstecken müssen, ist Budel immer noch sehr gefährlich. Das haben sie in dieser Saison mehr als einmal bewiesen. Auch wenn wir in Kierspe den großen Platzvorteil haben und noch kein Spiel vor dem heimischen Publikum verloren ging, müssen wir auf der Hut sein. Wir haben dieses Jahr in Pattensen gesehen, was passiert, wenn man zu locker in ein Spiel geht. Das darf uns nicht passieren, wenn wir im Halbfinale spielen möchten. Der Gegner wird nicht einfacher. Mit der richtigen Konzentration und Taktik und unseren super Fans im Rücken bin ich mir aber sicher, dass wir das packen werden.“

Das Rückspiel findet dann am Sonntag, den 21.09., um 15.00 Uhr statt. Der Eintritt kostet 6 Euro.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage www.tornado-kierspe.de oder auf der facebook-Seite www.facebook.de/tornadokierspe.

Text: Sebastian Schmiedel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"