Aktuelles aus den OrtenBlaulichtreportPlettenberg

Brand sorgt für Stadtalarm

Plettenberg – Brand in Maschine sorgt für Stadtalarm.

Am Montag wurde die Feuerwehr gegen 17:46 Uhr zu einem Maschinenbrand in einen metallverarbeitenden Betrieb in der Reichstraße alarmiert. In einer Maschine war flüssiges Messing ausgetreten und hatte für eine starke Rauchentwicklung sowie einen Brand umliegender Maschinenteile gesorgt. Da das Ausmaß des Brandes zunächst nicht konkret einschätzbar war, alarmierte die Kreisleitstelle mit dem Stichwort F2-Entwickelter Brand, woraufhin die Feuer-und Rettungswache und die Löschzüge 1 (Stadtmitte und Landemert) und 3 (Eiringhausen, Ohle, Selscheid) zur Einsatzstelle ausrückten. Ebenso zur Einsatzstelle rückte die Löschgruppe Holthausen aus, da ein Fahrzeug der Löschgruppe Eiringhasuen derzeit in der Werkstatt steht.

An der Einsatzstelle algelangt, wurde ein Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr in die Halle vorgeschickt. Ein weiterer Trupp kontrollierte über die Drehleiter die Dachhaut der Werkshalle. Durch den vorgegangenen Trupp konnte der Brand der Maschinenteile schnell unter Kontrolle gebracht werden, so dass um 18:30 Uhr “Feuer aus” gemeldet werden konnte.

Eine Person musste mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung durch den Rettungsdienst versorgt und einem Krankenhaus zugeführt werden.

Während der Dauer des Einsatzes war die B236 in Richtung Finnentrop für den Verkehr voll gesperrt.

Da zeitweise nahezu alle Einheiten der Feuerwehr in Eiringhausen im Einsatz war, wurde für die Dauer des Einsatzes die Löschgruppe Oestertal alarmiert, um die Feuerwache zu besetzen und den Grundschutz wieder herzustellen.

Die Feuerwehr kann zur Brandursache und Schadenhöhe keine Aussage treffen.

2020-02-25-Brand-1
Maschinenbrand Eiringhausen.
Quelle: Feuerwehr Plettenberg

Quelle: Feuerwehr Plettenberg

Veröffentlicht von:

Sandra Dolas
Sandra Dolas
Sandra Dolas ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"