IserlohnJunge MenschenMKSport in SüdwestfalenSüdwestfalen-Aktuell

“Racing for life” erfolgreich beim SUPER Gravity NRW-Cup-Finale in Olpe

Iserlohn/Olpe – Bei guten Rennbedingungen nahmen am Wochenende 18./19. Oktober die Jugendlichen des Downhill Raceteams am Finale des „Super Gravity NRW-Cup“ in Olpe-Fahlenscheid teil. Bei bestem Wetter konnten sie das letzte Rennwochenende der Saison noch mal richtig genießen. So hatten die Fahrer samstags beim freien Training ausreichend Zeit, um sich an die neue Strecke der Mountainbikeabteilung „FrOErider“ des Radsportvereins Olpe zu gewöhnen. Nach zwei weiteren Pflichttrainingsläufen am Sonntag wurde es dann direkt ernst. Nach dem Motto „alles oder nichts“ gab es beim Finale nur einen einzigen Rennlauf in den Klassen „Men“, „Juniors“ und „Damen“. Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von zwölf bis neunzehn Jahren des heimischen Raceteams erreichten dabei die Plätze 33., 42., 50., 52. und 81. im hochrangig und quantitativ gut besetzten Teilnehmerfeld.

Das Iserlohner Downhill Raceteam „Racing for life“ (Foto: Stadt Iserlohn)
Das Iserlohner Downhill Raceteam „Racing for life“ (Foto: Stadt Iserlohn)

Im Jahr 2014 stand neben dem regelmäßigen Training, unter anderem mit Trainingslager im Bikepark Geisskopf in Bischofsmais (Bayern), die Teilnahme an den DH-Rennen der Super Gravity NRW-Cup Serie in Herdorf, Wuppertal, Warstein und Olpe sowie am „MTB-Off-Season-Cup“ in der Bikewelt Schöneck (Sachsen) an. Als großer Erfolg kann die Vizemeisterschaft von Luca Grätsch (15 Jahre) bei den Westdeutschen Bezirksmeisterschaften in Warstein im August diesen Jahres gewertet werden.

Bei dem Projekt der städtischen Jugendarbeit steht nicht nur das erfolgreiche Abschneiden, sondern das gemeinsame Erleben und die Teilhabe am faszinierenden Downhill-Rennsport im Vordergrund. Wer Interesse am Mitmachen hat, ist herzlich eingeladen, immer mittwochs von 16 bis 18 Uhr in die Fahrradwerkstatt an der Straße Langer Kummer 19 in Letmathe zu kommen. Vermutlich ab Dezember wird das Bikesportprojekt sein neues Domizil in den Räumlichkeiten des neuen Jugendtreffs in Letmathe errichten.

Weitere Informationen zum Downhillprojekt gibt es bei Jörg Simon von der Mobilen Jugendarbeit/Streetwork der Stadt Iserlohn, Telefonnummer: 02371/3962665, E-Mail-Adresse: [email protected].

Das Projekt wird unterstützt und gefördert aus Mitteln des Kinder- und Jugendförderplans des Landes Nordrhein-Westfalen (KJFP NRW).

Downhill-Action (Quelle: Stadt Iserlohn)
Downhill-Action (Quelle: Stadt Iserlohn)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"