HemerJunge MenschenMKSportSüdwestfalen-Aktuell

Runde Sache: Hemers Skateschule heißt “360°”

Hemer – Seit knapp zwei Jahren existiert die beliebte, aber namenlose Skateboardschule der Stadt Hemer im Sauerlandpark. Die Teilnehmerzahlen sind stetig gestiegen, und so war es nicht verwunderlich, dass die Taufe des Kindes sehnlich herbeigewünscht wurde. Mehr als 50 Vorschläge hat ein Namenswettbewerb der Stadt Hemer mit ihren Kooperationspartnern, der Märkischen Bank und dem Sauerlandpark, hervorgebracht. Das machte die Aufgabe der Jury vorgestern (2. April) nicht leichter, dennoch hat sie sich einstimmig für „360°“ – Hemers neue Skateboardschule – von Andre Lemke entschieden.

Lemke war selbst noch kein Kursteilnehmer, kennt sich aber mit den „Moves“ der Skater bestens aus. „360°“ ist eine Drehung um die eigene Achse und steht sinnbildlich für eine komplette Angebotspalette für alle Altersklassen der Skateschule in Hemer – eine runde Sache eben. Einen Sonderpreis des Kooperationspartners und Namensgebers der Skateanlage „Rollgarten“, der Märkischen Bank, möchte Referentin für Öffentlichkeitsarbeit Silke Weidenheimer persönlich mit dem Sieger des Wettbewerbs planen: „Wir möchten Andre Lemke gerne etwas Individuelles widmen und das gemeinsam mit ihm ausarbeiten.“ Die Märkische Bank und die Skatelehrer Daniel Braun (Stadtjugendpfleger) und Daniel Halfmann werden sich mit ihm in Verbindung setzen. Sofort gewinnt Täufer Lemke 100 Euro in bar von der Märkischen Bank und eine Dauerkarte für den Sauerlandpark.

Im Beisein der Jury-Mitglieder Guido Forsting (Geschäftsführer Sauerlandpark), Silke Weidenheimer, Daniel Braun, Daniel Halfmann, Christoph Schulte (Stadtspiegel), Carmen Fürstenau (Iserlohner Kreisanzeiger) und Marc Giebels (Stadtpressesprecher) zog Glücksfee Claudia Grau vom Jugendamt aus allen Einsendungen die weiteren Gewinner der ausgelobten Sachpreise: Das Paket mit Komplettboard der Firma Titus, T-Shirt „COS-Cup 2012“ der Firma Titus und T-Shirt der Firma „Concrete“ geht an Mika Brands; das Paket des Sponsors Freedom Skateboards Iserlohn (Deck, T-Shirt, Fingerboard, Griptape) erhält Luca Minotolo; das Paket des Sponsors Skate und Streetwear „Switch“ Iserlohn (Deck, Rucksack von „Vans“, Socken von „Etnies“) hat Lucio Santos Goncalves gewonnen.

„360°“-Rektor Daniel Braun freut sich bereits auf die nächsten Schritte: „Jetzt können wir mit der Logo-Gestaltung beginnen und sind gespannt, wie sich die besondere Schulform entwickeln wird.“ Die Kursbuchungen versprechen Positives, denn die neuen Kurse sind heiß begehrt. Genauere Informationen zum ab dem 5. Mai beginnenden Semester werden in Kürze veröffentlicht. Anmeldungen sind aber bereits im „Sekretariat“ möglich. Hierzu informieren Claudia Grau (Telefon 02372/551-269, E-Mail: [email protected]) und Daniel Braun (Telefon 02372/551-247, E-Mail: [email protected]) persönlich.

Die Jury (v.l.) mit Guido Forsting (Geschäftsführer Sauerlandpark), Carmen Fürstenau (IKZ), Silke Weidenheimer (Märkische Bank), Losfee Claudia Grau, Daniel Halfmann, Daniel Braun und Christoph Schulte (Stadtspiegel Iserlohn/Hemer) sprach sich für den Vorschlag von Andre Lemke aus: Die Skateschule heißt ab sofort „360°“ (Foto: Stadt Hemer).
Die Jury (v.l.) mit Guido Forsting (Geschäftsführer Sauerlandpark), Carmen Fürstenau (IKZ), Silke Weidenheimer (Märkische Bank), Losfee Claudia Grau, Daniel Halfmann, Daniel Braun und Christoph Schulte (Stadtspiegel Iserlohn/Hemer) sprach sich für den Vorschlag von Andre Lemke aus: Die Skateschule heißt ab sofort „360°“ (Foto: Stadt Hemer).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"