IserlohnMKSeniorenSoziales und Bildung

Seniorenbeiratswahl hat begonnen

Iserlohn – Am Montag hat die Wahl zum Seniorenbeirat der Stadt Iserlohn begonnen. Sie findet als reine Briefwahl statt. Die Briefwahlunterlagen hat das städtische Wahlamt bereits in der vergangenen Woche verschickt. Bis zum 23. November haben nun die rund 25 500 wahlberechtigten Senioren und Seniorinnen die Möglichkeit, ihre Vertreter und Vertreterinnen in den Beirat zu wählen. Jeder Wähler und jede Wählerin kann bis zu drei Kandidaten und Kandidatinnen auf dem Stimmzettel ankreuzen. Bis zum 23. November müssen die Wahlbriefe entweder auf dem Postwege bei der Stadt Iserlohn eingehen oder direkt im Wahlamt im Rathaus am Schillerplatz sowie in den Bürgerservice-Stellen in Letmathe, Von-der Kuhlen-Straße 14, und in Hennen, Hennener Bahnhofstraße 20a, abgegeben oder in die dortigen Hausbriefkästen eingeworfen werden.

Der neue Seniorenbeirat wird aus neun direkt gewählten Mitgliedern bestehen, die in den kommenden Jahren die Interessen der älteren Menschen in Iserlohn vertreten werden. Dazu kommen noch sieben Mitglieder, die von den im Rat der Stadt vertretenen Fraktionen entsandt werden.

Insgesamt bewerben sich 22 Männer und Frauen im Alter von mindestens sechzig Jahren um einen Platz im Seniorenbeirat. Gewählt sind die neun Bewerber und Bewerberinnen mit den meisten Stimmen. Die Auszählung der Stimmen beginnt am Montag, 24. November. Sie ist öffentlich und wird ein paar Tage dauern. In der Woche ab 1. Dezember wird das Wahlergebnis veröffentlicht. Für Rückfragen stehen die Mitarbeiterinnen des Wahlamtes unter den Rufnummern 02371/217-1660, -1661 und -1664 zur Verfügung.

Am vergangenen Samstag stellten sich die Kandidaten und Kandidatinnen der Seniorenbeiratswahl an einem Informationsstand in der Wermingser Straße vor und luden zu Informationen und Gesprächen ein: Viele Bürgerinnen und Bürger nahmen das Angebot gerne an und führten rege Gespräche mit den Kandidaten.

Die Kandidaten und Kandidatinnen der Seniorenbeiratswahl (v.l.n.r.): Heribert Hahner, Ingo Graumann, Ursula Buddruweit, Brigitte von Kürthen, Egbert Quaschnik, Joachim Pfänder, Gabriela Kollek-Gullo, Jürgen Fiedler, Prof. Kurt-Friedrich Blank, Edeltraud Putz, Werner Hartmann, Uta Lichtenheldt-Leisgen, Uwe Albert, Horst Schwarzbach, Gisela Perel, Norbert Klein-Raufhake, Heinz-Jürgen Wiewel, Dr. Norbert Hesse und Hannelore Fleischer. Nicht mit im Bild sind die Kandidaten Hans Bathelmes, Horst Klink und Christel Osing (Foto: Stadt Iserlohn).
Die Kandidaten und Kandidatinnen der Seniorenbeiratswahl (v.l.n.r.): Heribert Hahner, Ingo Graumann, Ursula Buddruweit, Brigitte von Kürthen, Egbert Quaschnik, Joachim Pfänder, Gabriela Kollek-Gullo, Jürgen Fiedler, Prof. Kurt-Friedrich Blank, Edeltraud Putz, Werner Hartmann, Uta Lichtenheldt-Leisgen, Uwe Albert, Horst Schwarzbach, Gisela Perel, Norbert Klein-Raufhake, Heinz-Jürgen Wiewel, Dr. Norbert Hesse und Hannelore Fleischer. Nicht mit im Bild sind die Kandidaten Hans Bathelmes, Horst Klink und Christel Osing (Foto: Stadt Iserlohn).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"