Ausbildung SüdwestfalenIserlohnMKTopmeldungen

Vorstellung des neuen VHS-Frühjahrs-Programms 2014

Iserlohn – Mit 500 neuen Bildungsangeboten erscheint das VHS-Frühjahrs-Programm der Volkshochschule Iserlohn am Samstag, 11. Januar. In einer Auflage von 22.300 Exemplaren liegt es der Tageszeitung bei und ist im Stadtbahnhof, in Geldinstituten, Buchhandlungen sowie in verschiedenen Geschäften und städtischen Einrichtungen erhältlich. Große, neu gestaltete Anmeldekarten für Mehrfachanmeldungen und verschiedene Zahlungswege sowie eine umfangreiche Terminübersicht von Einzel- und Tages-Veranstaltungen sind im Programmheft enthalten.

Schriftliche Anmeldungen per Post, Fax und Internet können bereits ab Samstag, 11. Januar, erfolgen, persönliche Anmeldungen und Beratungen sind ab Montag, 13. Januar, zu den Öffnungszeiten der Geschäftsstelle möglich: montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr sowie dienstags von 14 bis 16 Uhr und donnerstags von 14 bis 17 Uhr. Rund um die Uhr steht das Internet unter www.vhs-iserlohn.de für Anmeldungen zur Verfügung.


Programmbereich 1, Politik – Gesellschaft – Umwelt

Programmbereichsleitung: Ulrike Eichholz

Im Jahr der Europawahlen markiert das Thema „Europa“ einen Schwerpunkt im Bereich Politik – Geschichte. Dazu gehören unter anderem zwei Studienreisen. Zum einen „Karl der Große – Macht, Kunst, Schätze“ vom 6. bis 11. Juli. Karl d. Gr. legte mit seiner Politik den Grundstein für das heutige Europa. Er starb vor 1200 Jahren. Die Stadt Aachen erinnert an ihn mit einer außergewöhnlichen Ausstellungs-Trilogie. Länderübergreifend führt die Studienreise auch nach Maastricht und Lüttich. Zum anderen bietet die VHS vom 2. bis 9. Oktober eine Studienreise ins Baltikum an. Riga, 2014 Kulturhauptstadt Europas, und Tallinn stehen im Mittelpunkt. Wegen der Buchung der Flüge muss die Anmeldung bereits bis zum 26. Februar erfolgen.

In Kooperation mit dem Europabüro der Stadt Iserlohn lädt der Programmbereich zu zwei Veranstaltungen ein: zum Thema Europa mit dem Titel „Europa lesen – Europa verstehen“ und „Die Iserlohner Städtepartnerschafts-Komitees stellen sich vor“. Drei Städtepartnerschaften haben 2014 Jubiläum: Die älteste Städtepartnerschaft mit Almelo wird sechzig Jahre alt, die Partnerschaft mit Nyíregyháza besteht seit 25 Jahren und die Partnerschaft mit Chorzów gibt es seit zehn Jahren.

Spannende Diskussionen versprechen auch die drei Podiumsdiskussionen aus der Reihe „Iserlohn kontrovers“, die in Kooperation mit Radio MK stattfinden. Themen sind: „Medienvielfalt – Medieneinfalt“, „Kommunalwahl 2014 – Programme, Kandidaten, Politikziele“ und „Frauen – Macht – Politik“ in Kooperation mit der Gleichstellungsstelle der Stadt Iserlohn.
123 Jahre waren das Kurfürstentum Hannover und das Königreich Großbritannien durch einen König miteinander verbunden. Diese historisch bedeutende Epoche steht im Mittelpunkt der Niedersächsischen Landesausstellung 2014 „Hannovers Herrscher auf Englands Thron 1714 – 1837“. Die VHS lädt am 14. Juni ein zu einer Tagesfahrt mit dem Titel „Als die Royals aus Hannover kamen“. Und nicht zuletzt: Dr. Henning Scherf kommt am 26. Februar zum zweiten Mal in die VHS. Diesmal stellt der langjährige regierende Bürgermeister von Bremen sein neues Buch „Warum Jung und Alt zusammengehören“ vor, das im September 2013 erschienen ist.


Programmbereich 2, Kultur – Gestalten

Programmbereichsleitung: Ulrike Eichholz und Rainer Danne

Neben zahlreichen literarischen Angeboten, unter anderem zu „Freundschaftsbeweisen“ in der modernen Literatur, Louise Aston und Johann Peter Hebel steht das Frühjahr im Zeichen von zwei großen Ausstellungen in der Städtischen Galerie Iserlohn. Im Februar beginnt die mit Spannung erwartete Retrospektive des amerikanischen Naturfotografen David Doubilet. Daran schließt sich eine Hommage in Bildern zu Leben und Wirken Willy Brandts an, die nach Hamburg Berlin und Erfurt exklusiv in Iserlohn Station macht. Eine fotografische Exkursion führt im Mai ins niederländische Maastricht und wie in jedem Jahr zeigen die Kreativkurse zu Beginn des Semesters ihre im letzten Jahr entstandenen Werke in den Flurgalerien der VHS.


Programmbereich 3, Gesundheit

Programmbereichsleitung: Lieselotte Berthold

Alle guten Vorsätze für die Gesundheit, die zum Jahreswechsel gefasst wurden, können mithilfe von 160 neuen VHS-Gesundheitsangeboten erfolgreich umgesetzt werden: Mit „Fasten für Körper und Seele – Fit in den Frühling“, „Achtsames Energiemanagement“ oder „Fit und entspannt in den Frühling“ und „Beweglich sein ein Leben lang“ bis hin zum „Core-Training für Bauch, Beine, Po“, „Fitness-Drums“ und „Taekwondo“ warten viele neue Angebote auf schnelle Buchungen. Am zweiten Mai-Wochenende bieten der ADFC Kreisverband Iserlohn und Märkischer Kreis zusammen mit der Volkshochschule den „Iserlohner Fahrrad-Aktionstag“ auf dem Bahnhofsplatz an.

Vergnügliche und lehrreiche Kochabende im ansprechenden Ambiente des VHS-Kochstudios machen es leicht, alle guten Vorsätze für eine gesündere Ernährung zu verwirklichen. „Europäische Gerichte mit Tomate“ im Rahmen der Iserlohner Europatage garantieren europäische Gaumenfreuden.


Programmbereich 4, Sprachen

Programmbereichsleitung: Claudia Weigel

„Zwischen Heimatgefühl und Fernweh“ lautet das Motto des Programmbereichs Sprachen im Frühjahrssemester 2014. Neben sechzehn Fremdsprachen ist erstmals ein Kurs „Iserlohner Platt“ (ab Dienstag, 4. März) im Angebot, in dem das wertvolle und vom Aussterben bedrohte sprachliche Kulturgut mit den Teilnehmenden auf kurzweilige Art wiederbelebt werden kann. Junge Leute, die es in die Ferne zieht, haben in diesem Frühjahrssemester gleich zwei Möglichkeiten, sich auf einen Auslandsaufenthalt vorzubereiten: Im Rahmen der Iserlohner Europatage findet am Montag (12. Mai, ab 17 Uhr) eine kostenlose Informationsveranstaltung zum Thema „Nach der Schule ins Ausland: Der Europäische Freiwilligendienst und das Auslandssemester/-praktikum des EU-Programms Erasmus+“ statt.

Wer in den Niederlanden studieren möchte, wird in einem speziellen Niederländisch-Grundkurs für Teilnehmende ohne Vorkenntnisse sprachlich vorbereitet und mit allem Wissenswerten zum Studentenleben in den Niederlanden versorgt (ab Dienstags, 4. März). Doch auch diejenigen, die in Iserlohn bleiben, können im Rahmen des „Speakdating“ (Samstag, 17. Mai) internationales Flair bei der praktischen Anwendung der eigenen Fremdsprachenkenntnisse mit Muttersprachlern in der VHS erleben.

Eine besondere Art des Auslandseinsatzes schildert der englischsprachige Dokumentarfilm mit deutschen Untertiteln „Living in Emergency. Mit ÄRZTE OHNE GRENZEN im Einsatz“ (Samstag, 15. März, ab 18 Uhr, entgeltfrei). Filmemacher Mark Hopkins zeigt ungeschönt die schwierigen Arbeitsbedingungen, Zweifel und Zwangslagen von vier Ärzten in afrikanischen Bürgerkriegsgebieten, wo sonst niemand mehr hilft. Ein Vertreter von ÄRZTE OHNE GRENZEN steht im Anschluss an den Film für Fragen aus dem Publikum zur Verfügung.

Folgende Fremdsprachen können in diesem Semester in einem Grundkurs I von Grund auf ohne Vorkenntnisse erlernt werden: Arabisch, Chinesisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Neugriechisch, Niederländisch, Polnisch, Russisch, Spanisch und Türkisch.

Bei Vorkenntnissen in einer Fremdsprache ist eine kostenlose und unverbindliche Einstufungsberatung bei Fachdozentinnen dringend geboten: mittwochs von 11 bis 12 Uhr, dienstags von 14 bis 16 Uhr (am 14., 21., 28. Januar und am 4. Februar) sowie donnerstags von 15 bis 17 Uhr (am 16., 23., 30. Januar und am 6. Februar).
Die spezielle Englisch-Einstufungsberatung findet am Montag, 27. Januar, von 18 bis 20.15 Uhr statt. Einstufungstest zu den europäischen Hauptsprachen sind auf der Homepage der VHS Iserlohn unter www.vhs-iserlohn.de (Formulardownload) hinterlegt.

Weitere Informationen zum Sprachenprogramm sind unter der Rufnummer 02371 / 217-1945 oder online unter www.vhs-iserlohn.de erhältlich.


Programmbereich 5, EDV – Medienkompetenz

Programmbereichsleitung: Rainer Danne

Die klassischen Computer-Grundlagenkurse und Seminare zu den Office-Anwendungen sind weiterhin von großer Bedeutung für den beruflichen Erfolg. Gerade in Zeiten wichtiger Updates wie Windows 8 wächst der Schulungsbedarf in diesem Segment. Neue Programme und Oberflächen erleichtern die tägliche Arbeit, erfordern aber auch eine Umstellung der bisherigen Praxis in Textverarbeitung, Tabellenkalkulation oder Präsentation. Dieselben Funktionen sind in verschiedenen Menüs versteckt und in einem neuen Programm-Layout nur schwer wieder zu finden. Die VHS bietet mit siebzig Kursen im EDV Bereich zu fast allen Fragestellungen den richtigen Kurs an und deckt ein großes Spektrum für alle Niveaus ab. Der kompetente Umgang mit den neuen Medien wird am klassischen PC, an Apple-Rechnern, an Smartphones und Tablets sowie am eigenen Laptop unterrichtet. Mit dem Europäischen Computer-Führerschein ECDL wird ein internationales Zertifikat angeboten, dessen Erwerb ein wichtiger Baustein für die persönliche Qualifikation ist. Kurse zur professionellen Buchführung oder Tastschreiben vermitteln darüber hinaus wichtiges Wissen für die berufliche Praxis.


Programmbereich 6, Grundbildung – Schulabschlüsse

Programmbereichsleitung: Ulrike Eichholz

Bis zum Juni läuft ein Kurs zum Erreichen des Hauptschul-Abschlusses. Hier sind keine Anmeldungen mehr möglich. Im September 2014 beginnt ein neuer Kurs zum Erreichen des Realschul-Abschlusses. Anmeldungen hierfür sind jeweils dienstags am 3. Juni und am 1. Juli von 9 bis 16 Uhr, möglich. Eine vorherige telefonische Terminvereinbarung unter 02371 / 217-1943 ist erforderlich.
Ein neuer Lese- und Schreibkurs für deutsche Erwachsene, die über zu geringe schriftsprachliche Kenntnisse verfügen, um Beruf und Alltag zu bewältigen, startet ab Donnerstag, 16. Februar, 16.15 bis 18.30 Uhr. Das Entgelt ist ermäßigungsfähig.


Programmbereich 7, Qualifizierung – Management – Akademie Mark

Programmbereichsleitung: Ulrike Eichholz und Lieselotte Berthold

Qualifikationen zur beruflichen Weiterbildung bilden einen zentralen Schwerpunkt in diesem Programmbereich. „Fit für den Wiedereinstieg“ ist eine Qualifikation für Berufsrückkehrerinnen, die in Kooperation mit der Gleichstellungsstelle der Stadt Iserlohn angeboten wird. Der größte Teil der Kosten für die Teilnehmenden wird über Mittel aus den Europäischen Sozialfonds finanziert. Der Kurs beginnt bereits am 2. Februar und findet bis zu den Osterferien montags bis freitags jeweils von 9 bis 13 Uhr statt. Erstmalig bietet die VHS in Kooperation mit dem Bundesverband Gedächtnistraining e.V. eine „Qualifikation zum Gedächtnistrainer/zur Gedächtnistrainerin“ an. Der Lehrgang umfasst drei Module. Modul I findet im April, Modul II im Juni und Modul III im Herbstsemester statt.

Berufsbegleitende Qualifikationen im Bereich Neurolinguistisches Programmieren in Kooperation mit dem Coaching- und Trainingsinstitut nlp-impulse.com bieten international anerkannte Zertifikats-Abschlüsse. Die „Ausbildung zum Mediator / zur Mediatorin“ orientiert sich an den bisher bekannten Vorgaben des Mediationsgesetzes und startet im April. Die Hinführung zur Gesundheitsamts-Prüfung „Heilpraktiker/in für Psychotherapie“ ist an den Vorgaben des Gesundheitsamtes ausgerichtet und beginnt im Februar.

Unter der Dachmarke „Akademie Mark“ bieten die Volkshochschulen Iserlohn, Lüdenscheid, Lennetal, Volmetal und Hagen zum Thema „Change-Management“ ihre Premium-Angebote für Kleingruppen ab zwei Personen an. Erstmals bietet die Akademie Mark mit Unterstützung des Märkischen Arbeitgeberverbandes e. V., der Kreishandwerkerschaft Märkischer Kreis, der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Iserlohn mbH, der Hagenagentur GmbH und der Agentur Mark GmbH ein gemeinsames Diskussionsforum an „Vertrauen in Unternehmen – ein weicher Faktor mit harten Konsequenzen“. Ein Mitarbeiter des Instituts für angewandte Innovationsforschung an der Ruhr-Universität Bochum liefert am 5. Februar im Fanny-van-Hees-Saal die Impulse für eine anregende Diskussion über ethische Werte in einer Leistungswelt.

Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens und VHS-Leiterin Lieselotte Berthold (vorne, Mitte) stellten gemeinsam mit dem VHS-Team das Programm für das Frühjahrssemester 2014 vor (Foto: Stadt Iserlohn).
Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens und VHS-Leiterin Lieselotte Berthold (vorne, Mitte) stellten gemeinsam mit dem VHS-Team das Programm für das Frühjahrssemester 2014 vor (Foto: Stadt Iserlohn).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"