MKPolitikSüdwestfalen-AktuellTourismus

Wandern mit dem Landrat

Märkischer Kreis (pmk) – Wer sich mit Landrat Thomas Gemke und dem Sauerländer Gebirgsverein (SGV) auf Wandertour rund um Schloss Neuenhof begeben möchte, sollte sich den 27. September vormerken. Los geht es um 13.30 Uhr vom Wanderparkplatz Ahelle in Lüdenscheid. Die Teilnehmer erwandern gemeinsam mit dem Landrat einen landschaftlich abwechslungsreichen Teil des Naturparks Ebbegebirge. Im Mittelpunkt der vom Märkischen Kreis und dem SGV gemeinsam initiierten Veranstaltung steht der persönliche Austausch.

Die Strecke ist rund 14 Kilometer lang und führt am neu eröffneten Homertturm vorbei. Von dort haben die Teilnehmer einen wunderschönen Ausblick über das Ebbegebirge. Der Weg geht weiter an der Gerichtslinde und dem Naturschutzgebiet Stilleking mit seinen Heckrindern entlang und endet bei einem gemütlichen Beisammensein und einem kleinen Imbiss im Schloss Neuenhof.

Ein Bus bringt die Wanderer zurück zum Ausgangspunkt. Wegen der eingeschränkten Parkplatzsituation am Startpunkt Ahelle wird empfohlen, an der Hohen Steinert zu parken. Von dort fährt um 13.00 Uhr ein Shuttlebus, der um 13.10 Uhr auch am Sauerfeld ZOB Steig 1A (Sparkasse) hält, zum Parkplatz Ahelle. Weitere Informationen bei Peter Arens vom SGV Lüdenscheid unter Telefon 02351/25922, Mobil 0171/7921577.

Rund um Schloss Neuenhof führt die Wandertour des Landrats (Foto: Märkischer Kreis).
Rund um Schloss Neuenhof führt die Wandertour des Landrats (Foto: Märkischer Kreis).

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!