Die Zukunft in Sachen Rente scheint nicht unbedingt rosig auszusehen – zumindest nicht, wenn den Prognosen aus Politik, Wirtschaft und den Medien Glauben geschenkt wird. Denn die einhellige Information lautet derzeit: Das Umlageverfahren, mit der die gesetzliche Rentenversicherung finanziert wird, ist für die Absicherung im Alter nicht mehr ausreichend.

Dadurch, dass ein schwindender Anteil von Erwerbstätigen für eine wachsende Gruppe von Rentnern aufkommen muss, wird zwangsläufig die gesetzlich ausbezahlte Rente immer weniger. Unabhängig von Ausbildung und Einkommen muss für jeden zum Zeitpunkt der Rente mit einem erheblichen Einkommensschwund gerechnet werden. Daher wird dringend empfohlen, sich mit dieser auftuenden finanziellen Lücke frühzeitig zu beschäftigen und ihr entgegenzuwirken.

Um dies möglich zu machen, gibt es seit einigen Jahren viele Möglichkeiten, seine eigene Rente zu sichern: Für Angestellte und Beamte gibt es die „Riester-Rente“, Selbstständige und Freiberufler setzen häufig auf die „Rürup-Rente“. Zusätzlich gibt es verschiedene Angebote an privaten Renten-, Lebens- oder Risikolebensversicherungen. Welche (Zusatz)versicherung die beste Möglichkeit ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Wegen der staatlichen Förderungen sind Riester- oder Rürup-Renten sehr beliebt. Jedoch gibt es noch weitere Faktoren, die für die Zukunftsabsicherung wichtig sind: Gibt es Kinder oder ist Nachwuchs geplant? Soll in ein Eigenheim investiert werden oder reicht die Mietwohnung aus?

Meist empfiehlt sich das Gespräch mit einem Vermögensberater. Die Berater der Deutschen Vermögensberatung AG beispielsweise gehen in einem Beratungsgespräch alle Möglichkeiten und Eventualitäten durch, besprechen die momentane Berufssituation sowie die finanziellen Möglichkeiten und gehen auf Ziele und Wünsche der Kunden ein. Nicht immer ist die klassische Renten- oder Lebensversicherung die beste Lösung; auch private Geldanlagen können eine Möglichkeit darstellen. Dabei bedenken die Berater der Deutschen Vermögensberatung AG auch die finanzielle Absicherung der Kinder und analysieren durch die Beratung direkt verschiedene Möglichkeiten, den individuellen Zielen näher zu kommen.

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere