Weitere Nachrichten aus dem NRW-online.org Netzwerk:

Erster „Schnuppertag“ wurde voller Erfolg

Zum Aufbau einer Rettungshundegruppe führte der THW-Ortsverband Olpe einen „Schnuppertag“ für interessierte Hundebesitzer durch – mit ausgezeichneter Resonanz.

Olpe, 21.05.2011 Seit Jahresbeginn 2011 hat der THW-Ortsverband Olpe mit dem Aufbau einer Fachgruppe Ortung begonnen. Mittels Flyer und Plakatwerbung, Presseberichterstattung sowie Ergänzung des Internetauftrittes wurden bereits verschiedene Schritte zur Bekanntmachung der neuen Gruppe unternommen. Zusätzlich hatte der OV Olpe am Stadtfestwochende mit einem Infostand in der Olper Innenstadt auf das Vorhaben aufmerksam gemacht.
Bei bestem Wetter kamen so auch zahlreiche interessierte Hundebesitzer zum THW. Im Kern ging es darum in kurzen spielerischen Übungen mit den Hunden herauszubekommen, ob und wie weit dieser für eine Arbeit als Rettungshund geeignet sein könnte.
„Wir hatten zwar bereits eine Reihe Voranmeldungen, die Resonanz am Tag war aber dann doch unerwartet stark. Es gab teilweise einen regelrechten Stau an unseren beiden Stationen, wo die Hunde antreten konnten.“ beschreibt Ortsbeauftragter Thorsten Maiworm den ersten „Schnuppertag“ seines Ortsverbandes. „Erfreulich ist, dass unser Vorhaben so gut angenommen wurde und zahlreiche Teilnehmer ihr deutliches Interesse bekundet haben wiederzukommen. Zudem konnten wir eine Reihe richtig begabter Hunde sehen, die das Potenzial zum Rettungshund haben. Und sicherlich war es für jeden Hundebesitzer sehr spannend einmal das Verhalten seines Hund auf einem schwierigen Parkour mit unterschiedlichsten Untergründen zu beobachten oder eben mehr über das Sozialverhalten seines Schützlings zu erfahren.“

Themen
ANZEIGE:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!