Iserlohn. Dichter Rauch drang am Montagmittag [03. Oktober 2011] aus einer Wohnung an der Liebigstraße am Nußberg. Um 13:57 Uhr ging der Notruf in der Einsatzzentrale der Berufsfeuerwehr Iserlohn ein. Aufgrund der Nähe zur Feuerwache stand der Löschzug der Berufsfeuerwehr bereits nach drei Minuten vor dem Objekt.

Vor Ort stellten die Einsatzkräfte schnell fest, dass es sich um angebranntes Essen handelte. Ein Trupp ging unter Atemschutz in die Wohnung vor, um das angebrannte Essen vom Herd zu nehmen und die Fenster der Wohnung zu öffnen. Mit dem Über- drucklüfter konnte der Rauch aus der Wohnung geblasen werden. Personen kamen nicht zu schaden.

Vor Ort im Einsatz waren der Löschzug der Berufsfeuerwehr und ein Rettungswagen mit insgesamt 12 Beamten. Die mitalarmierte Freiwillige Feuerwehr brauchte nicht mehr ausrücken.

Quelle: Pressestelle Feuerwehr Iserlohn

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere