Kirchhundem. Seit dem 6. Januar sind sie wieder unterwegs: die Sternsinger, wie hier in Kirchhundem-Benolpe. Mädchen und Jungen als die Heiligen Drei Könige verkleidet ziehen von Haus zu Haus, um Spenden für Kinder in Afrika, Asien, Lateinamerika und Osteuropa zu sammeln. Auf die Haustüren schreiben sie “C+M+B” und die Jahreszahl. Die Buchstaben stehen für die Bitte “Christus mansionem benedicat”, das heißt “Christus segne dieses Haus”. Sie weisen auch auf die Namen der Heiligen Drei Könige hin: Caspar, Melchior und Balthasar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere