Bad BerleburgBlaulichtreportSiegen-WittgensteinSüdwestfalen-AktuellThemen

Bad Berleburg: Tramper bestiehlt Autofahrerin

Bad Berleburg. Zwei Frauen aus Bad Berleburg nahmen am 16.02.2010 um 16.10 Uhr in Bad Berleburg an der L 553 einen dort stehenden Tramper in ihrem Auto mit. Die Frauen waren auf der Fahrt von Dotzlar nach Bad Laasphe. In Dotzlar stand der Anhalter am Straßenrand der L 553 und gab vor, zum Bahnhof nach Bad Laasphe zu wollen. Die Frauen baten den Tramper, auf der Rücksitzbank ihres PKW Platz zu nehmen, was dieser dann auch tat. Die dann folgende Fahrt nutzte der Unbekannte offenbar zu einem schnellen unerlaubten Griff in die im Bereich der Rücksitzbank liegende Handtasche der Autofahrerin.

Kurze Zeit nachdem die Frauen den Tramper nämlich an besagtem Bahnhof heraus gelassen hatten, mussten sie nämlich den Verlust des in der Handtasche befindlichen Portemonnaies nebst EC-Karte feststellen.
Der Mann war 25 – 30 Jahre alt, hatte eine schlanke Figur, war 1,75 – 1,80 Meter groß, dunkelbraune, glatte Harre, sprach mit russischem Akzent, und war mit einer schwarzen Jeanshose und einer dunkelbraunen Jacke bekleidet. Er führte zudem eine blau-gelbe Plastiktüte eines Discounters mit sich.
Das Bad Berleburger Kriminalkommissariat ermittelt jetzt gegen den Tramper wegen Diebstahls.
Hinweise zu dessen Identität nimmt die Polizei unter 02751-909-0 entgegen.

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!