NetphenSiegen-WittgensteinSüdwestfalen-AktuellVerschiedenes

Bürgermeister besuchte die Polizeistation in Netphen

Netphen – Der Tradition folgend besuchte Bürgermeister Paul Wagener auch in diesem Jahr in der Vorweihnachtszeit (09.12.2015) die Beamten der Polizeistation Netphen.

Polizeihauptkommissar Peter Mähner, neuer Leiter der Polizeihauptwache Kreuztal, der die Wache in Netphen angegliedert ist, war eigens aus Kreuztal nach Netphen gekommen, um mit seinen Kollegen aus Netphen den Bürgermeister zu begrüßen. Peter Mähner hatte den ehemaligen Leiter Michael Schneider am 01.05.2015 abgelöst.

Gemeinsam mit den Polizeihauptkommissaren Thomas Dickel, Wolfgang Grau, Matthias Siegmund und dem seit 01.09.2015 zur Wache in Netphen gehörenden Achim Wanzek, nahm Peter Mähner die Weihnachtsgrüße von Bürgermeister Paul Wagener, das obligatorische Pfund Kaffee, etwas Süßes und ein „Flachgeschenk“, entgegen.

Auf dem Foto abgebildet sind von links nach rechts: W. Grau, T. Dickel, P. Wagener, M. Siegmund, A. Wanzek und P. Mähner (Foto: Stadt Netphen).
Auf dem Foto abgebildet sind von links nach rechts: W. Grau, T. Dickel, P. Wagener, M. Siegmund, A. Wanzek und P. Mähner (Foto: Stadt Netphen).

Peter Mähner erläuterte u.a., dass die Flüchtlingswelle bisher nicht zu einer Erhöhung der Einsatzzahl geführt habe. Insgesamt habe die Arbeit zugenommen ─ ohne Erhöhung der Straftaten. Das subjektive Sicherheitsempfinden der Bürger habe sich nach seiner Einschätzung verändert. Die Bürger hätten mehr Angst. Mögliche Erklärung hierfür sei der Anstieg der Einbruchsdelikte. Die Polizei sei auch von einzelnen Geschäftsinhabern vermehrt gebeten worden, sich in der Nähe des Geschäfts „sehen“ zu lassen, berichtete Wolfgang Grau. Die Bevölkerung sei insgesamt wachsamer und reagiere empfindsamer auf Veränderungen in der Umgebung. Allgemein wurde festgestellt, dass sowohl bei den Straftaten als auch der Gewaltkriminalität ein Rückgang zu verzeichnen ist. Die Anzahl der Einbrüche sei allerdings gestiegen: In 2014 waren kreisweit 380 Einbrüche zu verzeichnen (davon 20 in Netphen), in 2015 bereits über 400.

Bei Großveranstaltungen gebe es eine gute Zusammenarbeit mit den Veranstaltern. Ebenso gut sei die Zusammenarbeit mit der Stadt Netphen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"