Quelle: Diakonie in Südwestfalen  gGmbH

Quelle: Diakonie in Südwestfalen gGmbH

Freudenberg – Das Diakonie Klinikum in Freudenberg bekommt einen neuen Chefarzt. Dr. Rainer Grübener aus Siegen übernimmt zum 1. September im Bethesda-Krankenhaus die Leitung der Inneren Medizin. Außerdem soll der 53-Jährige in der Klinik den Bereich der Lungenheilkunde (Pneumologie) aufbauen. “Ich freue mich auf die Herausforderung”, betonte der verheiratete Familienvater von zwei erwachsenen Kindern bei einem Besuch seiner baldigen Wirkungsstätte.

Dr. Rainer Grübener ist in der Region kein Unbekannter. Bis Mai arbeitete er über 20 Jahre im Kreiskrankenhaus bzw. Kreisklinikum Siegen, in dem er auch mehrere Jahre als Ärztlicher Direktor fungierte. Erst im Juli wechselte er als Chefarzt der Inneren Medizin und Pneumologie ins Franziskus-Krankenhaus nach Linz am Rhein. Verbunden und verwoben im Siegerland, konnte er dann aber dem Reiz, wieder in seiner persönlichen und beruflichen Heimat zu arbeiten, nicht widerstehen.

Das Diakonie Klinikum ist bereits seit einem dreiviertel Jahr bestrebt, die Innere Medizin in Freudenberg personell aufzuwerten. Dazu wurden verschiedene Gespräche geführt. “Dass wir nun mit Dr. Grübener einen herausragenden Fachmann begrüßen dürfen, ist ein absoluter Glücksfall”, freute sich Klinikum-Geschäftsführer Hubert Becher und ergänzte: “ Es passt fachlich, menschlich und eben auch zeitlich alles zusammen.” In einer Versammlung informierte Becher am Montag die Mitarbeiter. Zudem teilte er der Belegschaft mit, dass das Klinikum in Abstimmung mit der Mitarbeitervertretung die Zusammenarbeit mit Chefärztin Dr. Barbara Beuscher-Willems beendet hat.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Kommentare

  1. Ex-Freund des Diakonieleitbildes
    6. August 2014 um 13:53 Uhr

    Eine unmögliche, unmenschliche und unchristliche Entscheidung der Geschäftsleitung, was Frau Dr. Beuscher-Willems angeht. Hochachtung für diese Frau als Mensch, Ärztin und Kollegin.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere