GesundheitSiegen-Wittgenstein

Corona: Fallzahlen für den Kreis vom 23.07.2020

Siegen-Wittgenstein – Von Mittwoch auf Donnerstag (23.07.2020) sind acht neue positive Corona-Testergebnisse im Kreisgesundheitsamt eingegangen: zwei Kinder, eine Frau Anfang 40 und ein Mann Anfang 50 aus Siegen, ein Kind und ein Mann Ende 50 aus Neunkirchen und ein Mann und eine Frau Anfang 30 aus Netphen.

Fünf Personen stehen im Zusammenhang zu bestehenden Indexfällen. Zwei Personen sind Reiserückkehrer aus einem Risikogebiet. Eine Person wurde nach aufgetretener Symptomatik vom Hausarzt positiv getestet. Vier Personen müssen derzeit in einem Krankenhaus behandelt werden.

Seit Beginn der Pandemie haben sich insgesamt 348 Personen aus Siegen-Wittgenstein mit Covid-19 infiziert, 308 sind wieder genesen, acht verstorben. Aktuell erkrankt sind noch 32 Personen.

Aktuell an Corona Erkrankte (abzüglich der Genesenen) verteilt auf die elf Städte und Gemeinden in Siegen-Wittgenstein:

  • Bad Berleburg: 1
  • Bad Laasphe: 0
  • Burbach: 0
  • Erndtebrück: 6
  • Freudenberg: 0
  • Hilchenbach: 0
  • Kreuztal: 0
  • Netphen: 2
  • Neunkirchen: 4
  • Siegen: 18
  • Wilnsdorf: 1
    2020-07-24-Grafik
    Quelle: Kreis Siegen-Wittgenstein

Quelle: Kreis Siegen-Wittgenstein

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected]sor.de (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!