Siegen. Am Sonntag den 19. Juli traten die Coronette Dancers, die Cheerdance Abteilung des ASC Siegen e.V., zum ersten Mal in ihrer noch jungen Geschichte bei der Deutschen Meisterschaft des CCVD in Leverkusen an.

Nach ihrem Erfolg bei der Regionalmeisterschaft setzten die Coronettes noch eines drauf und ertanzten sich im direkten Vergleich mit den besten Teams Deutschlands den verdienten 4. Platz in ihrer Klasse.
Durch ihr hartes Training gelang es des Dancern die zweieinhalb Minuten Choreografie so exakt einzustudieren, dass die Wettkampf-Jury die Gesamtpunktzahl aus der Qualifikation vor zwei Monaten fast verdoppelten.

Mit dem Ergebnis zeigte sich Coach Diana zufrieden:

“Ich bin stolz auf meine Tänzerinnen. Trotz einiger Verletzten in letzter Zeit, wegen denen wir kurzfristig einiges ändern mussten, haben wir uns deutlich steigern können. Und mit einer Differenz von nur 0.6 Wertungspunkten haben wir den 3. Platz sehr knapp verfehlt. Das nächste Jahr greifen wir einen Platz auf dem Treppchen an. ”

Nach der Siegerehrung feierte das Team mit seinen Coaches und Betreuern sowie den mitgereisten Fans den Erfolg wie es sich für Cheerdancer gehört – mit Musik und viel, viel Tanz.

Besonderen Grund dazu hatte Coach Diana die mit ihrem zweiten Team, sie tanzt auch bei der CLL Langenfeld mit, Deutscher Vizemeister ihrer Klasse wurde und sich nur den Tänzerinnen von Alba Berlin geschlagen geben mussten.

Die Coronette Dancers unterstützen nicht nur die Football-Mannschaft Siegen Sentinels bei ihren Spielen, sondern treten auch bei Sportveranstaltungen, Werbeauftritten, Jubiläen und anderen Events auf. Interessenten an einem Auftritt oder auch Tänzerinnen, die Teil des Teams werden wollen, können sich jederzeit direkt an Coach Diana unter dancers@siegensentinels.de wenden.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema