Freudenberg NachrichtenSeniorenSiegen-WittgensteinSüdwestfalen-Aktuell

Für das Krankenhaus Bethesda auf Geschenke verzichtet

Freudenberg – Um den Förderverein des Diakonie-Klinikums Bethesda in Freudenberg zu unterstützen, hat Rudolf Kalteich auf Geschenke zu seinem 75. Geburtstag verzichtet. Stattdessen bat er seine Gäste, das Geld – insgesamt 900 Euro – zugunsten des Krankenhauses zu spenden. Ilona Schulte, Vorsitzende des Fördervereins, freute sich über den Geldsegen: „Wir können die Spende in unseren laufenden Projekten gut einsetzen – herzlichen Dank.“ Beispielsweise möchte der Förderverein dem Diakonie-Klinikum Bethesda spezielle Roll- und Pflegestühle für die Stationen schenken.

Die Entscheidung, wer seine Spende erhalten soll, fiel Rudolf Kalteich leicht. Denn der Freudenberger engagiert sich schon lange für das Krankenhaus: Seit sechs Jahren ist er Vorsitzender des Kuratoriums. „Mit der Spende möchte ich ‚unser’ Krankenhaus unterstützen und bin sicher, dass der Förderverein einen guten Verwendungszweck findet“, sagt Rudolf Kalteich.

Unterstützt mit seinen Geburtstagsgeschenken das Diakonie Klinikum Bethesda in Freudenberg: Rudolf Kalteich überreichte 900 Euro an Fördervereins-Vorsitzende Ilona Schulte (Quelle: Diakonie in Südwestfalen  gGmbH).
Unterstützt mit seinen Geburtstagsgeschenken das Diakonie Klinikum Bethesda in Freudenberg: Rudolf Kalteich überreichte 900 Euro an Fördervereins-Vorsitzende Ilona Schulte (Quelle: Diakonie in Südwestfalen gGmbH).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"