Siegen – Zu schnelles Fahren ist nach wie vor die Todesursache Nummer 1 auf unseren Straßen!

Die Polizei rät daher zu entsprechend vorsichtiger und vorausschauender Fahrweise und gibt zu bedenken, dass bereits 15 km/h mehr oder weniger über Tod oder Leben entscheiden können. Bei einer Aufprallgeschwindigkeit von 65 km/h sterben 8 von 10 angefahrenen Fußgängern! Hingegen überleben bei einer Aufprallgeschwindigkeit von 50 km/h 8 von 10 Menschen das jeweilige Unfallgeschehen.

Zu Ihrer Sicherheit plant die Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein daher Geschwindigkeitskontrollmaßnahmen, über die wir Sie nachfolgend informieren:

Montag, den 27.02.2017

Wilnsdorf, B 54

Dienstag, den 28.02.2017

Bad Laasphe, L 718

Siegen, L 564

Netphen, L 728

Siegen, L 562

Mittwoch, den 01.03.2017

Hilchenbach, K 31

Bad Berleburg, B 480

Siegen, Wiedenauer Straße

Siegen, Höllenwaldstraße

Neunkirchen, L 531

Donnerstag, den 02.03.2017

Bad Berleburg, B 480

Bad Laasphe, K 33

Freudenberg, Bühl, L 908

Neunkirchen, Kölner Straße

Siegen, Sandstraße

Freitag, den 03.03.2017

Burbach, B 54

Siegen, Breite Straße

Samstag, den 04.03.2017

Kreuztal, L 908

Sonntag, den 05.03.2017

Kreuztal, HTS,

Kreuztal, L 908

Außerdem führen sowohl der Kreis Siegen-Wittgenstein als auch die Stadt Siegen Geschwindigkeitskontrollen in eigener Zuständigkeit durch.

Veröffentlicht von:

Internetexperte Sven Oliver Rüsche
Internetexperte Sven Oliver Rüsche
Sven Oliver Rüsche ist parteilos und Herausgeber der Südwestfalen-Nachrichten und schreibt über Vereine, Menschen, Tourismus und die Wirtschaft. Er ist als Journalist Mitglied im DPV Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V. / Mitgliedsnummer: DE-537932-001 / Int. Press-Card: 613159-537932-002. Er ist erreichbar unter: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere