Netphen – Eigens für das Stadtjubiläum vom 15. – 17.08.2014 ist sie von einem heimischen metallverarbeitenden Betrieb hergestellt worden, die größte Bratpfanne des Netpherlandes. Eine Tonne wiegt die Pfanne und hat einen Durchmesser von 2,50 Meter. An der Bodenunterseite wurden eigens Verstärkungsstege angeschweißt. Vier schwere Stelzen sorgen für einen sicheren, „bombenfesten“ Stand.

Aufgeteilt ist die Pfanne in vier Segmente, die jeweils von einem Gasbrenner erhitzt werden. Auf diese Weise können für jede Kammer unterschiedliche Hitzestufen eingestellt und in jedem Segment Speisen mit unterschiedlichen Garstufen zubereitet werden (Fleisch, Kartoffeln etc.). Die Bratpfanne wird vor der Metzgerei Volker Bender aufgestellt und vom Chef persönlich mit Grillgut und Beilagen bestückt.

Gemeinsam schraubten Bürgermeister Paul Wagener und Bernd Heinemann am 26.07.2014 den massiven Stiel aus Lindenholz an die Pfanne, die bis zu ihrem Einsatz auf dem Bauhof der Stadt Netphen gelagert wird.

Nach dem Stadtfest wird die Stadt Netphen die aus Sponsorengeldern finanzierte größte Bratpfanne des Netpherlandes gerne an Firmen, Vereine, etc. verleihen.

Quelle: Stadt Netphen

Quelle: Stadt Netphen

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema