Wilnsdorf – Kinder müssen in der Pause toben und klettern können, „das trainiert nicht nur Kraft und Geschicklichkeit“, sagt Tanja Henrichs. Die Schulleiterin der Grundschule Wilgersdorf weiß um die schier unbändige Energie ihrer Schüler, und dass diese ein Ventil braucht. „Dann können die Kinder auch konzentriert weiterlernen“. Auf dem Schulhof der Wilgersdorfer Grundschule lädt dazu seit den Sommerferien ein neues Klettergerüst ein. Vor kurzem wurde die Spielstätte offiziell eingeweiht, im Beisein von Schülern, Lehrern, Elternvertretern und Wilnsdorfs Bürgermeisterin Christa Schuppler.

Umringt von Schülern gaben Bürgermeisterin Christa Schuppler (l.) und Schulleiterin Tanja Henrichs das neue Klettergerüst frei - Quelle: Gemeinde Wilnsdorf

Umringt von Schülern gaben Bürgermeisterin Christa Schuppler (l.) und Schulleiterin Tanja Henrichs das neue Klettergerüst frei – Quelle: Gemeinde Wilnsdorf

Angeregt durch die Schulkonferenz hatten Schule, Bauverwaltung und der Bauhof in Kooperation eine tolle Lösung gefunden und den vorhandenen Kletterturm um weitere Spielmöglichkeiten ergänzt. Selbst der Hersteller war von der Idee begeistert, so dass das ergänzte Klettergerüst im Katalog künftig unter „Modell Wilgersdorf“ firmiert. Stellvertretend für Schüler und Lehrer sprach Henrichs einen Dank ans Rathaus und insbesondere den Förderverein aus, der sich finanziell am Aufbau des Klettergerüsts beteiligte. Bürgermeisterin Christa Schuppler freute sich sichtlich über das Lob. „Als Schulträger wollen wir auch dafür sorgen, dass die Kinder gern zur Schule gehen und sich dort wohlfühlen“.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema