Hilchenbach – Die Senioren-Service-Stellen der Städte Netphen und Hilchenbach feiern ihr 10-jähriges Bestehen im Rahmen der Kinoreihe „ohne ALTERSbeschränkung“ mit dem erfolgreichsten deutschen Film in 2016 „Willkommen bei den Hartmanns“ am Montag, 9. Oktober im Viktoria Kino in Dahlbruch.

Einlass und Sektempfang mit anschließenden Grußworten der Bürgermeister der Städte Netphen und Hilchenbach starten die Veranstaltung um 16 Uhr. Bevor es „Film ab“ heißt, werden die Seniorenbeauftragten der beiden Kommunen Eva Vitt und Gudrun Roth den Anwesenden einen amüsanten Einblick in ihre Arbeit geben.

Die Senioren-Service-Stellen wurden kreisweit im Oktober 2007 auf Anregung der Zukunftsinitiative 2020 – Leben und Wohnen im Alter – des Kreises Siegen-Wittgenstein in den Rathäusern eingerichtet. Feiern Sie mit uns!

Hilchenbach - Kinoreihe „ohne ALTERSbeschränkung"

Quelle: Stadt Hilchenbach

Zum Film „Willkommen bei den Hartmanns“ (Deutschland 2016, 116 Minuten, ab 12 Jahren)

Alles beginnt, als Angelika Hartmann (Senta Berger), frisch pensionierte Lehrerin und Mutter einer von Alltagsproblemen geplagten gutbürgerlichen Familie, eines Tages beschließt, einen Flüchtling aufzunehmen. Angelika ist einsam, seit die Kinder aus dem Haus sind. Ihr Mann (Heiner Lauterbach), Chefarzt einer Klinik, versucht mit allen Mitteln, den Alterungsprozess aufzuhalten. Sohn Philip (Florian David Fitz) driftet in Businesswelten zwischen Shanghai und München, dabei bleibt die Beziehung zu seinem Sohn Basti (Marinus Hohmann) etwas auf der Strecke, Tochter Sophie (Palina Rojinski) weiß mit 31 immer noch nicht, was sie will. Der ganz normale Familienwahnsinn also, in den der Nigerianer Diallo (Eric Kabongo) gerät – und auf seine charmant naive Art das Leben der Hartmanns ziemlich durcheinanderwirbelt. Ein turbulenter Zustandsbericht aus einem fast normalen Land, in dem alle etwas verwirrt sind.

Der Regisseur Simon Verhoeven schuf „eine turbulent-pointenreiche Integrationskomödie, die Ressentiments auf allen Seiten nachspürt und sich den Spuren populärer französischer Komödien an kollektiven Befindlichkeiten des deutschen Bürgertums abarbeitet.“(film-dienst)

Bei fehlender Mobilität können spezielle Fahrdienste für die An- und Abreise zum Kino genutzt werden.

In Hilchenbach fährt der BürgerBus Hilchenbach zu regulären Bürgerbuspreisen die Kinofahrten durch. Wer mitfahren möchte, der sollte sich immer bis spätestens eine Woche vor dem Filmtermin unter der Bus-Handy-Nummer: 0151- 55 25 22 53 oder bei Gudrun Roth, Senioren-Service-Stelle der Stadt Hilchenbach, Tel. 02733-288 2 29 anmelden.

Auch in Netphen kann der Fahrservice bei frühzeitiger Anmeldung bei Eva Vitt, Senioren-Service-Stelle der Stadt Netphen, Tel. 02738-603-145, gebucht werden. Vier Euro kosten Hin- und Rückfahrt.

Wie bei jeder der insgesamt neun Filmvorstellung gilt auch hier: Einlass 16 Uhr, Filmbeginn 17 Uhr. Der Eintritt für Erwachsene beträgt 6 Euro, für das Parkett bzw. 7 Euro für einen Platz auf dem Balkon. Kaffee, Kuchen, Waffeln und Herzhaftes kosten extra.

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere