Aktuelles aus den OrtenHilchenbachJunge MenschenSiegen-WittgensteinSoziales und Bildung

Hilchenbach – Neues Angebot des Jugendcafés NoLimits

Hilchenbach – Das Jugendcafé NoLimits in Dahlbruch lädt alle Mädchen und junge Frauen bis 21 Jahren zu einem Mädchentreff ein. In Kooperation mit dem PUSH e.V. veranstaltet das Jugendcafé zum ersten Mal einen Treffpunkt, bei dem es nur um Mädchen und ihre Themen geht! Das Projekt, welches unter anderem auch Fähigkeiten und Talente zugewanderter Mädchen und junger Frauen fördern möchte, wird vom Landesjugendring NRW bezuschusst.

Hilchenbach - Neues Angebot des Jugendcafés NoLimits
Quelle: Stadt Hilchenbach

Am 13. Februar sind alle Mädchen von 16 Uhr bis 18 Uhr eingeladen, im Jugendcafé NoLimits in Dahlbruch vorbeizuschauen und das Team mit Inga Barghorn, Lina Giebeler und Fawzya Althuma kennenzulernen. Am Faschingsdienstag werden zusammen Masken gebastelt und Pläne für die kommenden Aktivitäten geschmiedet.

Heike Kühn vom Kinder- und Jugendbüro der Stadt Hilchenbach steht für weitere Fragen und Informationen unter der Telefonnummer 02733/288-124 oder Email [email protected] gerne zur Verfügung.

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou veröffentlichte diesen Artikel auf Südwestfalen Nachrichten. Sie ist in der Lüdenscheider Redaktion unter 02351-9749710 und per Mail unter [email protected] erreichbar.

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!