Hilchenbach – Der Bevölkerungsanteil der Seniorinnen und Senioren im Vergleich zur Gesamtbevölkerung wird im Laufe der nächsten Jahre ansteigen. Die Kriminalität zum Nachteil dieser Gruppe rückt daher vermehrt in den Fokus der polizeilichen Prävention.

Wo liegen die Ängste der Menschen? Bei welchen Straftaten sind die Senioren eher betroffen? Wo und wann sind sie gefährdet? Wie kann man vorbeugen?

Damit wichtige Informationen zur Prävention vor Kriminalität bei den älteren Bürgerinnen und Bürgern ankommen, hat die Polizei im Kreis Siegen-Wittgenstein in Kooperation mit Städten und Gemeinden ehrenamtliche Seniorensicherheitsberater/-innen im Rahmen des Projektes “Senioren unterstützen Senioren – Gut orientiert und mobil im Alter” zu aktuellen Präventionsthemen geschult. Themen wie zum Beispiel: Ältere Menschen als Kriminalitätsopfer, Straßen- und Haustürkriminalität, Betrug am Telefon (zum Beispiel Enkeltrick, falsche Polizeibeamte), Einbruchsschutz für Haus oder Wohnung oder Gefahren im Straßenverkehr wurden behandelt.

Für die Stadt Hilchenbach sind es Bernd Weiskirch und Dirk Flack. Beide wollen sich im Rahmen zweier Vortragsveranstaltungen im Ratssaal der Stadt Hilchenbach am Dienstag, dem 10 April, um 10:30 Uhr und am Donnerstag, dem 12. April, um 17:00 Uhr, der Öffentlichkeit vorstellen und ihr erworbenes Wissen an Interessierte weitergeben.

Susanne Otto, Kriminalhauptkommissarin und Leiterin des Kriminalkommissariats Kriminalprävention und Opferschutz der Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein wird ebenfalls anwesend sein und für Fragen zur Verfügung stehen.

Geben Sie der Kriminalität keine Chance und kommen Sie an einem der beiden Termine zum Vortrag!

Es wird um verbindliche Anmeldung bei Gudrun Roth, Senioren-Service-Stelle der Stadt Hilchenbach, Telefon 02733/288-229, E-Mail g.roth@hilchenbach.de bis spätestens zum 4. April gebeten. Kosten entstehen keine.

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou veröffentlichte diesen Artikel auf Südwestfalen Nachrichten. Sie ist in der Lüdenscheider Redaktion unter 02351-9749710 und per Mail unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema