Aktuelles aus den OrtenKreuztal NachrichtenSiegen-WittgensteinSoziales und Bildung

Kreuztal: Krombacher spendet 2.500 Euro

Kreuztal – Der Termin von Axel Brinkmann (Repräsentant der Krombacher Brauerei) mit Hans-Heinrich Schneider und Hans-Jürgen Schober vom Club für Behinderte und ihre Freunde Siegen e.V. war sehr erfreulich. Im Rahmen der jährlich stattfindenden Spendenaktion der Krombacher Brauerei übergab er der Institution einen Scheck in Höhe von 2.500 Euro.

Der gemeinnützige Verein Club für Behinderte und Ihre Freunde Siegen e.V. – kurz CFB Siegen e.V. – wurde im Jahr 1974 gegründet und hat derzeit ca. 90 Mitglieder. Behinderte und Nicht-Behinderte haben es sich gemeinsam zum Ziel gemacht, Vorurteile abzubauen und das gemeinsame Leben von behinderten und nicht-behinderten Menschen in unserer Gesellschaft zu erleichtern. Die Mitglieder treffen sich in der Regel wöchentlich, um in unterschiedlichsten Aktivitäten die Freizeit gemeinsam zu gestalten. So werden auch Ausflüge und Tagesfahrten geplant und Weiterbildungen organisiert. Ein vereinseigener, behindertengerecht ausgebauter Club-Bus sowie ein ehrenamtlich eingerichteter Fahrtdienst für die behinderten Mitglieder ermöglichten auch nicht so ‚mobilen‘ Mitgliedern, an den Veranstaltungen teilzunehmen.

Axel Brinkmann (Krombacher Brauerei) übergibt den Spendenscheck über 2.500 Euro an Hans-Jürgen Schober (Vorsitzender des Clubs für Behinderte und ihre Freunde e.V.), Hans-Heinrich Schneider (Club für Behinderte und ihre Freunde e.V.) - Foto: Krombacher Brauerei Bernhard Schadeberg GmbH & Co. KG.
Axel Brinkmann (Krombacher Brauerei) übergibt den Spendenscheck über 2.500 Euro an Hans-Jürgen Schober (Vorsitzender des Clubs für Behinderte und ihre Freunde e.V.) und Hans-Heinrich Schneider (ebenfalls vom Club für Behinderte und ihre Freunde e.V.) – Foto: Krombacher Brauerei Bernhard Schadeberg GmbH & Co. KG.

Die Krombacher Brauerei begrüßt das Engagement der Institution und hat sich entschlossen, im Rahmen der Krombacher Spendenaktion die Arbeit des Clubs für Behinderte und ihre Freunde zu unterstützen. Bis 2003 war es in Krombach Brauch, den Kunden zu Weihnachten, respektive zum Jahreswechsel, einen sogenannten Jahreskrug zu schenken. Diese nicht mehr zeitgemäßen Glückwünsche wurden zugunsten der sogenannten Krombacher Spendenaktion aufgegeben. Seitdem ist die Spendenaktion fester Bestandteil des Krombacher Engagements im sozial-karitativen Bereich. Unter dem Motto „Spenden statt Geschenke“ steht Jahr für Jahr eine Gesamtspende zwischen 180.000 und 250.000 Euro zur Verfügung. Dieser Betrag wird in Spenden á 2.500 Euro für den Gastronomie und Handels-Außendienst aufgeteilt.

Seit 2003 konnten so durch das Krombacher Engagement rund 850 Institutionen und Organisationen unterstützt werden, die sich in besonderer Form um Kinder, Menschen mit Behinderungen, Notleidende oder andere wichtige soziale Anliegen kümmern. Insgesamt wurden bisher insgesamt 2,125 Mio. Euro durch die Krombacher Mitarbeiter im Außendienst überreicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an datenschutz@sor.de (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"