Richtig entsorgen

Wilnsdorf – Farben, Lacke, Energiesparlampen – in fast jedem Haushalt sind Produkte zu finden, die giftige oder umweltgefährdende Stoffe enthalten und daher nicht einfach über die Mülltonne oder Kanalisation entsorgt werden dürfen. Damit sie fachgerecht beseitigt werden können, organisiert die Gemeinde Wilnsdorf zweimal im Jahr eine mobile Schadstoffsammlung. Am Samstag, dem 13. Juni 2015, ist es wieder soweit.

Drei Haltestellen steuert das Schadstoffmobil an. Geplante Haltepunkte und -zeiten sind:

von 9.00 – 10.30 Uhr Schulzentrum Wilnsdorf, Hoheroth
von 10.45 – 12.15 Uhr Schulzentrum Rudersdorf, Dillenburger Straße
von 12.30 – 14.00 Uhr Busbahnhof Niederdielfen, Augraben

Die Gemeindeverwaltung bittet allerdings um Nachsicht, sollte sich das Schadstoffmobil in Rudersdorf oder Niederdielfen verspäten. Weil immer mehr Menschen die mobile Schadstoffsammlung nutzen, kann es zu Verzögerungen im Fahrplan kommen. Leider haben in den vergangenen Jahren einige Bürger die nötige Geduld vermissen lassen und die Ankunft des Schadstoffmobils nicht abgewartet, sondern ihre Entsorgungsgüter einfach an der Haltestelle abgeladen.

Dass dieses Vorgehen unzulässig ist, dafür gibt es gleich mehrere Gründe: Nicht nur, dass unbeaufsichtigte Schadstoffe für Dritte – also auch für Kinder – zugänglich sind. Es besteht auch die Gefahr, dass mit Flüssigkeiten gefüllte Behälter umkippen oder auslaufen. Darüber hinaus kann es für die Fachleute der Entsorgungsfirma unter Umständen schwer einzuschätzen sein, um welche Art von Abfall es sich handelt. Daher sollte die Ankunft des Schadstoffmobils unbedingt abgewartet werden.

Die mobile Schadstoffsammlung kommt gut an in Wilnsdorf (Foto: Gemeinde Wilnsdorf).

Die mobile Schadstoffsammlung kommt gut an in Wilnsdorf (Foto: Gemeinde Wilnsdorf).

Bei der mobilen Schadstoffsammlung können Wilnsdorfer Bürger flüssige bzw. pastöse Altfarben und Altlacke in Gebinden, brennbare Flüssigkeiten (Lösemittel, Terpentin), Säuren, Laugen, Beizen, Entwicklungsbäder, Pflanzenschutzmittel, Leuchtstoffröhren, Laborchemikalien aus dem Hobbybereich sowie ölgetränkte Abfälle kostenlos abgeben – allerdings nur in haushaltsüblichen Mengen. Da der Handel verpflichtet ist, Altöl und Altbatterien zurückzunehmen und Altmedikamente sowie ausgehärtete Altfarben und -lacke über den Hausmüll (schwarze Tonne) zu entsorgen sind, werden diese Abfälle nicht mitgenommen. Für Rückfragen stehen die Mitarbeiter der Gemeinde Wilnsdorf unter der Telefonnummer 02739/802-164 bzw. 02739/802-175 gerne zur Verfügung.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema