Aktuelles aus den OrtenAusbildung SüdwestfalenJunge MenschenSiegenSiegen-WittgensteinSüdwestfalen-Aktuell

Siegen: Ausbildung und Studium bei der Bundespolizei

Infoveranstaltung am 21. April im Berufsinformationszentrum Siegen

Siegen – Am 21. April 2016 findet um 15 Uhr im Berufsinformationszentrum (BIZ) in Siegen eine Infoveranstaltung über die Karriere bei der Bundespolizei statt. Die Bundespolizei kümmert sich zum Beispiel um die Sicherheit und Ordnung in Flughäfen und Bahnhöfen und ist verantwortlich für den Grenzschutz. Der Einstellungsberater der Bundespolizeiakademie Jörg Schneider informiert über den Einstieg per Ausbildung oder Studium und die Zugangsvoraussetzungen. Der Vortrag beginnt um 15 Uhr im BIZ-Gruppenraum E.93 in der Agentur für Arbeit in der Emilienstraße 45 in Siegen. Die kostenlose Veranstaltung dauert etwa 90 Minuten. Im Anschluss an den Vortrag steht Schneider für Fragen zur Verfügung. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Über Ausbildung und Studium informiert die Bundespolizei am 21. April in Siegen. Bild: sabrinity.com
Über Ausbildung und Studium informiert die Bundespolizei am 21. April in Siegen. Bild: sabrinity.com

Text: Agentur für Arbeit Siegen

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou veröffentlichte diesen Artikel auf Südwestfalen Nachrichten. Sie ist in der Lüdenscheider Redaktion unter 02351-9749710 und per Mail unter [email protected] erreichbar.

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!