Siegen – Gleich 230 Besucherinnen und Besucher konnten das Veranstalterteam von „Kino ohne ALTERsbeschränkung“ zum Auftaktfilm „Zu Ende ist alles erst am Schluss“ im Viktoria-Filmtheater in Dahlbruch mit einem Sektempfang in lockerer Atmosphäre begrüßen. Der unterhaltsame Film über einen jungen Mann, der sich auf eine Reise begibt, um über sein eigenes Leben nachzudenken, eröffnete die neue Saison mit einer bunten Mischung aus nachdenklichen, lustigen und auch lehrreichen Filmen. Vorgestellt wurden bei dieser Gelegenheit auch die druckfrischen Flyer, die einen Überblick über die Termine mit den neun Filmen zum günstigen Preis geben und die an vielen Auslagestellen erhältlich sind und im Internet unter www.hilchenbach.de – Suchwort „Senioren“

Quelle: Stadt Hilchenbach

Quelle: Stadt Hilchenbach

Der nächste Film: Man lernt nie aus (USA 2015, 122 Minuten, ab 0)

Der 70jährige Witwer Ben (Robert De Niro) langweilt sich in seinem Ruhestand. Nachdem er alle Hobbys, die er irgendwann angefangen hat, wieder aufgegeben hat, begibt er sich auf die Suche nach einer echten Herausforderung: Als ein kleines Unternehmen, das erfolgreich Mode über das Internet vertreibt, einen Senior-Praktikanten sucht, bewirbt er sich – und wird zu seiner eigenen Überraschung auch eingestellt. Die Gründerin und Chefin Jules Ostin (Anne Hathaway) staunt nicht schlecht, als der rüstige Neuzugang zu seinem ersten Arbeitstag erscheint. Anfangs wird Ben noch von allen Seiten ein wenig belächelt, doch dank seiner altmodisch-charmanten und warmherzigen Art erfreut er sich bald bei seinen neuen Kollegen großer Beliebtheit. Und auch für Jules, die sich in ihrer noch immer ungewohnten Rolle als Geschäftsführerin häufig überfordert fühlt, wird Ben schnell zu einer wichtigen Stütze und einem guten Freund, auf den sie nicht mehr verzichten will. „Eine vergnügliche Komödie, die mit kurzweiligem Wortwitz und virtuoser Situationskomik unterhält.“ (film-dienst)

Bei fehlender Mobilität können spezielle Fahrdienste genutzt werden. In Hilchenbach führt der BürgerBus Hilchenbach e.V. die Kinofahrten wieder durch. Wer mitfahren möchte, der sollte sich immer bis spätestens eine Woche vor dem Filmtermin unter der Bus-Handy-Nummer 0151/55 25 22 53 oder bei Gudrun Roth, Senioren-Service Stelle der Stadt Hilchenbach, Telefon 02733/288-229 anmelden. Die Kosten für Hin- und Rückfahrt sind die regulären Bürgerbuspreise.

Senioren aus Siegen haben ebenfalls die Möglichkeit, bei Anmeldung bis spätestens eine Woche vor dem Filmtermin, für einen Beitrag von 2 Euro aus Siegen mit dem Kino-Bus-Service anzureisen (Telefon 0271/404-2200). Auch in Netphen kann der Fahrservice bei frühzeitiger Anmeldung bei Eva Vitt, Senioren-Service-Stelle der Stadt Netphen, Telefon 02738/603-145, gebucht werden. 4 Euro kosten Hin- und Rückfahrt.

Bewährt hat sich auch der Einlass um 16.00 Uhr, Besucherinnen und Besucher können sich bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen auf das Leinwandereignis ab 17.00 Uhr einstimmen.

Die weiteren Filme im Jahr 2016:

  • 9. Mai: Verstehen Sie die Béliers?
  • 6. Juni: Learning To Drive – Fahrstunden fürs Leben
  • 4. Juli: Picknick mit Bären
  • 8. August: Ich bin dann mal weg
  • 5. September: Still Alice – Mein Leben ohne Gestern
  • 10. Oktober: Unsere Wildnis
  • 7. November: Ein Mann namens Ove

Informationen zum Filminhalt finden Sie jeweils aktuell zur Veranstaltung im Internet-Auftritt des Viktoria-Kinos www.viktoria-kino.de sowie unter www.hilchenbach.de in der Rubrik Bildung und Kultur – Viktoria-Kino.

Bei jedem Film gilt: Fahrdienste bieten die Städte Siegen (Telefon 0271/404-2200), Netphen (Telefon 02733 603-145) und Hilchenbach (Bus-Handy-Nr. 0151/55252253) nicht mobilen Kinogästen, bei Anmeldung bis spätestens eine Woche vor Filmtermin, an. Einlass ist immer um 16.00 Uhr, Filmbeginn um 17.00 Uhr. Eintritt: Parkett 6, Balkon 7 Euro. Kaffee, Kuchen und Waffeln sowie Herzhaftes kosten extra.

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou veröffentlichte diesen Artikel auf Südwestfalen Nachrichten. Sie ist in der Lüdenscheider Redaktion unter 02351-9749710 und per Mail unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere