MittelstandSiegenVeranstaltungen

Digitaler Gesundheitstag der IHK Siegen: Gesundheit am Arbeitsplatz

Online-Veranstaltung am 30. Juni

Siegen – Am digitalen Gesundheitstag der IHK Siegen stehen verschiedene Themen an der Tagesordnung. Die Arbeitswelt verändert sich rasant. Der globale Wettbewerb stellt hohe Anforderungen an die Qualität der Arbeit und der Produkte. Die zunehmenden Belastungen und der Stress am Arbeitsplatz bereiten vielen Menschen immer häufiger gesundheitliche Probleme. Die dadurch entstehenden krankheitsbedingten Ausfälle verursachen Kosten in Milliardenhöhe. Immer mehr Unternehmen sehen daher Gesundheitsförderung als wichtige Investition in die Zukunft. Die Corona-Pandemie hat diesen Trend noch verstärkt.

Mit dem Gesundheitstag am 30. Juni von 9:00 bis 13:45 Uhr informiert die IHK Siegen in kompakter Form über gesundheitsfördernde Themen und schafft so ein Bewusstsein für gesundheitsorientiertes Verhalten am Arbeitsplatz sowie im Alltag. Dr. Sven Bartosch, Prozessberater Betriebliches Gesundheitsmanagement, wird die Veränderung der Arbeitswelt durch die Digitalisierung beleuchten. Janka Heller, Leiterin der Bundesarbeitsgemeinschaft für Haltungs- und Bewegungsförderung, wird sich dem Thema „Gesundheitserhaltendes Arbeiten im Homeoffice“ widmen. Für sie ist die Bewegung der Schlüsselfaktor für die Gesundheit – frei nach dem Motto „Auf geht´s! Die Gelegenheit nutzen und sich einfach bewegen!“ Denn gerade durch die Corona-Pandemie ist die Anzahl an Homeoffice-Arbeitsplätzen stark gestiegen. Neben Vorteilen wie flexiblem Arbeiten ergeben sich aber auch neue Herausforderungen an ein bedarfsgerechtes Arbeitsumfeld.

Ein weiterer Schwerpunkt des IHK-Gesundheitstages ist Stress, der durch die rasante Veränderung der Lebensgewohnheiten immer mehr zunimmt. Dr. med. Heiko Ullrich, stellvertretender Ärztlicher Direktor und Chefarzt in der Kreisklinikum Siegen GmbH in Siegen, wird die psychischen Belastungen medizinisch betrachten und wichtige Tipps im Umgang mit stressbedingten Krankheitsbildern wie dem Burn-out-Syndrom präsentieren. Anschließend wird IHK-Ausbildungsberater Burhan Demir das neu eingeführte IHK-Programm „Hilfe für Auszubildende in Krisensituationen“ vorstellen. Dennis Göldner, SCHÄFER Werke GmbH in Neunkirchen, und Natalie König, IPG Laser GmbH in Burbach, haben an der ersten Workshop-Reihe „Gesundheitsscouts – Mehr Gesundheit in Unternehmen“ teilgenommen und berichten nun über die Praxiserfahrungen bei der Umsetzung in ihren jeweiligen Unternehmen. Petra Kipping, Leiterin der Regionalagentur der Kreise Siegen-Wittgenstein und Olpe, moderiert diese Gesprächsrunde zur Sensibilisierung des Themas Gesundheit in Unternehmen.

Der Gesundheitstag der IHK Siegen richtet sich an Unternehmer, Führungskräfte und Gesundheitsverantwortliche. Die Online-Veranstaltung ist kostenlos. Um eine Anmeldung wird gebeten. Wenn es das Infektionsgeschehen zulässt, wird eine Hybridveranstaltung mit einer begrenzten Teilnehmerzahl im Bernhard-Weiss-Saal der IHK Siegen durchgeführt.

Quelle: Industrie- und Handelskammer Siegen

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"