BlaulichtreportSiegen Nachrichten

Randalierer im Kreisklinikum

Siegen – Ein entlassener Patient (68) randalierte im Kreisklinikum und verbrachte die Nacht letztendlich im Polizeigewahrsam.

Montagabend (16.03.2020), gegen 21:30 Uhr, mussten Beamte der Wache Weidenau das Pflegepersonal im Kreisklinikum unterstützen. Ein 68-jähriger „Ex-Patient“ randalierte im Eingangsbereich des Krankenhauses. Er spuckte, schrie und schlug um sich. Er weigerte sich, dass Krankenhaus zu verlassen und störte massiv die Patienten. Ein geregelter Betrieb in der Patientenaufnahme war nicht mehr möglich.

Die Beamten versuchten zunächst mit dem völlig uneinsichtigen Mann zu sprechen. Dieser beleidigte die Beamten auf das Übelste, bespuckte sie, schlug und trat um sich.

Letztendlich wurde der 68-Jährige in Gewahrsam genommen und zur Wache nach Weidenau gebracht. Die Entlassung am heutigen Morgen verlief allerdings auch nicht problemlos: An der Bushaltestelle vor der Polizeiwache randalierte der Mann wieder. Ständig wählte er den Notruf und behinderte die Arbeit in den Leitstellen der Feuerwehr und Polizei. Das Handy musste zunächst sichergestellt werden. Vermutlich wird der Mann noch für weitere polizeiliche Einsätze sorgen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"