Siegen – Familien, Paare oder Alleinstehende, die sich vorstellen können ein Pflegekind aufzunehmen, können sich am Dienstag, 27. Februar, um 19 Uhr, in den Räumen der Sozialen Dienste der Diakonie in Südwestfalen (Friedrichstraße 27, 3. Etage) in Siegen informieren. Dort geben der Pflegekinderdienst der Diakonie und der Sozialdienst Katholischer Frauen potenziellen Pflegeeltern einen ersten Überblick über Aufgaben und Voraussetzungen von Pflegeeltern, informieren über den Bewerbungs- und Vermittlungsweg.

Wenn Kinder und Jugendliche von ihren Eltern vorübergehend oder dauerhaft nicht nach ihren Bedürfnissen versorgt werden können, sind sie auf Menschen angewiesen, die sich liebevoll um sie kümmern. Als Pflegeeltern nehmen sie eine wichtige Rolle im Leben der Kinder ein. Sie schenken ihnen ein stabiles und familiäres Umfeld, damit sie sich unbeschwert entwickeln können. Pflegekinder zu betreuen erfordert besondere Einfühlsamkeit, Geduld und Belastbarkeit. Die Mädchen und Jungen bringen ihre eigene Lebensgeschichte mit, haben unterschiedliches erlebt, brauchen Zeit und Aufmerksamkeit. Zudem müssen sie die Trennung von ihren Eltern und der bisherigen Lebenssituation verarbeiten. Gleichzeitig bedeutet Pflegeltern zu sein, eine schöne, vielseitige und bereichernde Aufgabe. Pflegekinder können nicht nur in klassischen Familien ein Zuhause finden. Auch Alleinstehende, unverheiratete oder gleichgeschlechtliche Paare können Pflegekinder aufnehmen. Wer Interesse daran hat, einem Mädchen oder Jungen für eine kurze Zeit oder länger ein Zuhause zu geben, kann sich telefonisch bei Daniela Herling unter 0175 / 9384866 sowie per Mail an pflegekinderdienst@diakonie-siegen.de anmelden.

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou veröffentlichte diesen Artikel auf Südwestfalen Nachrichten. Sie ist in der Lüdenscheider Redaktion unter 02351-9749710 und per Mail unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema