NetphenSeniorenSiegen-WittgensteinSoziales und Bildung

Vortragsveranstaltung: Gut leben mit Demenz

Netphen – Demenz – ein Wort, das verunsichert, das bewegt. Bewegen möchten auch die Verantwortlichen in der Stadt Netphen beim „Themenabend Demenz“, der am 06. November 2014 um 19 Uhr im Ratssaal des Rathauses der Keilerkommune stattfindet. Die Veranstaltung schließt sich direkt an die Demenzwochen rund um den Welt-Alzheimertag an.

In Deutschland sind heute ca. 1,5 Mio. Menschen an einer Demenz erkrankt, Tendenz steigend. Noch immer steckt die Forschung in Bezug auf Ursachen, Diagnostik und Therapie in den Kinderschuhen und noch immer gibt es viele Menschen, die kaum etwas über die Erkrankung wissen. Besonders im ländlichen Bereich gibt es erhöhten Aufklärungsbedarf. „Diesem Bedarf und dem Interesse der Bevölkerung möchten wir mit diesem neuen Veranstaltungsformat begegnen, so Dipl.-Pädagogin Tabea Stoffers, die gemeinsam mit Eva Vitt, der Seniorenbeauftragten der Stadt Netphen, die Veranstaltung initiiert.

Um das Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu beleuchten, wird es drei kurze Impulsvorträge zu verschiedenen Themen geben. Tabea Stoffers widmet sich in ihrem Vortrag dem Thema „Leben in einer verschlossenen Welt – Wie verschlossen ist die Welt von Demenzkranken?“. Die Innenarchitektin Veronika Beckmann von der Wohnberatung Siegen-Wittgenstein referiert zum Thema „Leben und Wohnen für Menschen mit Demenz“. Mit dem Lebensende befasst sich Iris Dittmann von der Koordinationsstelle für Ambulante Hospizarbeit im Caritasverband Siegen-Wittgenstein. Unter dem Titel „Leben bis zuletzt – Menschen mit Demenz in der letzten Lebensphase sorgsam begleiten“ geht die Diplom-Pädagogin der Frage nach, welche Besonderheiten die Begleitung von Menschen mit Demenz in der letzten Lebensphase aufweist und worauf hier zu achten ist.

Abgerundet wird der Abend durch die Möglichkeit, eigene Fragen zu stellen, die von einer Expertenrunde aus den Referenten sowie Medizinern, Pflegefachkräften, Vertretern der Alzheimer-Gesellschaft Siegen, des Vereins VergissMeinNicht und des Demenz-Service-Zentrums Südwestfalen beantwortet werden.

Nähere Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie bei Eva Vitt, Senioren-Service-Stelle der Stadt Netphen [email protected] oder 02738/603-145.

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!