BlaulichtreportWilnsdorf Nachrichten

Gefährliche Körperverletzung in der RB95: Streit um Toilette

Wilnsdorf / Siegen – Am Freitag (14.05.2021) vergnügte sich ein Paar in einer Zug-Toilette. Als ein Reisender darum bat, die Toilette nutzen zu dürfen, wurde er nach seinen Angaben mehrfach mit der Hand ins Gesicht und schließlich mit einer Dose geschlagen – die Ermittlungen dauern an.

Freitagabend gegen 19:00 Uhr wurde die Bundespolizei in Siegen alarmiert, da mehrere Personen in der Regionalbahn 95 am Haltepunkt Rudersdorf (Wilnsdorf) in eine körperliche Auseinandersetzung geraten waren. Polizisten der Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein waren bei Eintreffen der Bundespolizei bereits in der Sachverhaltsklärung: Ein 27-jähriger Mann klopfte nach eigenen Angaben auf der Fahrt von Siegen in Richtung Dillenburg gegen die seit längerem verschlossene Toilettentür. Schließlich öffnete eine Frau, die zusammen mit einem Mann auf der Zugtoilette Alkohol trank und rauchte. Der Mann bat die sanitäre Anlage nur kurz zu ihrem eigentlichen Zweck nutzen zu dürfen, woraufhin die Frau ihn zunächst beleidigte und anschließend zwei Mal mit der flachen Hand und dann mit einer Dose auf ihn einschlug. Nachdem sich der Mann gegen den Angriff wehrte, flüchtete die Frau mit ihrem Begleiter am Bahnhof Rudersdorf.

Sie wird wie folgt beschrieben:

  • Blond
  • ein Piercing zwischen Mund und Kinn

Sofort leiteten die Polizisten Fahndungsmaßnahmen ein, die bisher nicht zum Erfolg führten. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Vorfall oder zur Identität des Paares geben können, werden gebeten, sich unter der kostenfreien Bundespolizei-Hotline (Tel.: 0800 / 6 888 000) oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Die Bundespolizei leitete ein Strafverfahren wegen “Gefährlicher Körperverletzung” ein und ermittelt nun, ob sich der Fall, wie oben beschrieben, genauso zugetragen hat.

Quelle: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"