Spielen mit Mama und Papa

Wilnsdorf – Eine Stippvisite stattete Wilnsdorfs Bürgermeisterin kürzlich dem Wilgersdorfer Kindergarten St. Josef ab. Christa Schuppler besuchte den Spielenachmittag, der einmal im Monat Eltern zum gemeinsamen Spielen mit ihren Kindern in den Kindergarten einlädt. Gleichzeitig können sich die Eltern beim gemütlichen Kaffeetrinken untereinander austauschen.

Die Bürgermeisterin nutzte die Gelegenheit, sich den U3-Anbau der Kindertagesstätte anzuschauen. Der Wilgersdorfer Kindergarten hat ebenso wie fast alle der vierzehn Einrichtungen in der Gemeinde Wilnsdorf Räumlichkeiten geschaffen, um Unterdreijährige zu betreuen. Für 32 % der Kinder in dieser Altersgruppe sollen Plätze in Kitas und Tagespflege eingerichtet werden, so die Vorgabe der Landesregierung. Wilnsdorf kann die Quote erfüllen: Die Kommune verzeichnet laut der Bedarfsplanung des Kreises Siegen-Wittgenstein fürs kommende Kindergartenjahr eine Versorgungsquote von 31,3 % in Kindertagesstätten; werden die Angebote der Kindertagespflege hinzugerechnet, beträgt die Quote sogar 33,6 %.

Wilnsdorfs Bürgermeister Christa Schuppler (m.) besuchte den Wilgersdorfer Kindergarten St. Josef. Leiterin Sonja Mrozewski (h.l.) zeigte der Bürgermeisterin u.a. den U3-Anbau der Einrichtung (Foto: Gemeinde Wilnsdorf).

Wilnsdorfs Bürgermeister Christa Schuppler (m.) besuchte den Wilgersdorfer Kindergarten St. Josef. Leiterin Sonja Mrozewski (h.l.) zeigte der Bürgermeisterin u.a. den U3-Anbau der Einrichtung (Foto: Gemeinde Wilnsdorf).

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema