BlaulichtreportHagen

Hagen-Mitte: Streit unter Nachbarn endete blutig

Hagen (ots) – Laute Musik war in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag Ursache für eine handfeste Streitigkeit zwischen Mietern in der Rembergstraße.

Ein 17-jähriger Hagener fühlte sich durch die Musikklänge seines Nachbarn in der Wohnung über ihm gestört. Er schellte daraufhin bei dem 63-jährigen Störenfried. Dieser öffnete die Tür, zeigte aber keinerlei Interesse, die Musik leiser zu stellen. Stattdessen schubste er den 17-Jährigen, der daraufhin dem 63-Jährigen mit der flachen Hand ins Gesicht schlug. Hierbei zog dieser sich eine blutige Verletzung im Mund zu und musste durch eine Rettungswagenbesatzung behandelt werden.

Die hinzugerufenen Polizisten nahmen eine Strafanzeige auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"