Soziales und Bildung

Ein Konzept mit Herz

Immer mehr Unternehmen melden sich mit außergewöhnlichen Konzepten zu Wort. Eines dieser Unternehmen ist die defiMED GmbH. defiMED ist eine Firma mit Herz. Mittels des Sponsorings hat sie es sich zum Ziel gemacht, so viele öffentliche Orte wie nur möglich mit kostenlosen Defibrillatoren auszustatten. Defibrillatoren können bei Kammerflimmern den plötzlichen Herztod vermeiden. Als wichtige Lebensretter genießen sie einen ausgesprochen hohen Stellenwert und sind von enormer Bedeutung.

Wie wichtig sie sind, beweisen die USA täglich. In den USA sind Defibrillatoren in den letzten Jahren bereits zum wichtigen Inventar an öffentlichen Plätzen geworden und stehen freizugänglich bereit. In Deutschland ist das anders. In der Bundesrepublik haben bislang nur einzelne Institutionen auf das Risiko des plötzlichen Herztods reagiert und haben Defibrillatoren in ihr Angebot aufgenommen. Viele Einrichtungen werden von den Anschaffungskosten abgeschreckt.

Dabei bietet sich bei der defiMED GmbH die Möglichkeit, die Defibrillatoren vollkommen kostenlos in Anspruch zu nehmen. Dies ist mittels des Sponsorings möglich, das sich in den letzten Jahren zur wichtigen Grundlage für das Unternehmen entwickelt hat. Die defiMED GmbH ist permanent auf der Suche nach neuen Sponsoren, die für die Finanzierung der Defibrillatoren infrage kommen. Meist handelt es sich dabei vor allem um regionale Unternehmen, die aus dem Sponsoring durchaus einen beachtlichen Mehrwert ziehen können. Institutionen, die bereits die Defibrillatoren von defiMED nutzen, sind beispielsweise das Erlebnisbad Wonnemar, sowie das Kart- und Event-Center von Michael Schumacher. In diesem konnte durch den Einsatz der Defibrillatoren bereits zwei Menschen das Leben gerettet werden. Die Zahl der Institutionen, die auf die Defibrillatoren zurückgreifen, soll permanent steigen.

Ein Kommentar

  1. Die Firma Defimed bzw. deren Geschäftsmodell kann man auch etwas kritischer sehen. 1000% Einahmen auf die tatsächlichen Kosten sind die Regel. Informieren sie sich bei Philips was so ein Defibrilator kostet und was Defimed damit verdient. Das Ziel ist nicht nur “so viele öffentliche Orte wie nur möglich mit kostenlosen Defibrillatoren auszustatten” sondern auch unverhältnismäßig Geld zu verdienen. Letzteres ist kein Verbrechen, das Ganze aber so zu umpacken ist zumindest fragwürdig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"